Aktuelle Nachrichten

UA von Felicia Zellers "Der Fiskus" am Staatstheater Braunschweig
Am 18. Januar ist die Uraufführung von Felicia Zellers neuem Stück Der Fiskus...

Hörspiel des Jahres 2019: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

DSE: "Vor dem Entschwinden" am Rheinischen Landestheater Neuss
Am 11. Januar ist am Rheinischen Landestheater, Neuss die deutschsprachige...

Prämiert: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinner der...

Premiere: "Der starke Stamm" am Residenztheater München
Am 23. Januar hat Der starke Stamm von Marieluise Fleißer am Residenztheater,...

UA: "Apeiron" von Anja Hilling am Theater Bonn
Am 24. Januar ist die Uraufführung von Anja Hillings Stück Apeiron am Theater...

Neu bei FBE: "Brüder" von Jackie Thomae
Zwei Männer. Zwei Möglichkeiten. Zwei Leben. Jackie Thomae stellt in ihrem...

Neu bei FBE: "Unser Dorf" von Klaus Chatten
Mia Fängewisch ist Witwe. Vor genau einem Jahr ist ihr Mann Hubert...

Neu bei FBE: "I and You" von Lauren Gunderson
Einfühlsam und voller Humor erzählt Lauren Gunderson von der Suche zweier...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Geelhaar, Anne
Anne Geelhaar wurde 1914 im heutigen Siedlec, Polen, damals Preußen, geboren. Neben vielen Kinderbüchern, die millionenfach erschienen sind, verfasste sie...


Paetzold, Rainer


Losansky, Rolf
Filmregisseur und Drehbuchautor Rolf Losansky, 1931 in Frankfurt (Oder) geboren, zählte zu den erfolgreichsten Kinderfilm-Machern der DEFA in...


 

Das singende, klingende Bäumchen

Ein Theatermärchen für Kinder ab 5 Jahren
mind. 8 Darsteller

Prinzessin Tausendschön soll heiraten, doch keiner der bisher achtundsiebzig Bewerber ist ihr gut genug. Erst der charmante Prinz kann ihre Aufmerksamkeit gewinnen und wird auf die Probe gestellt: Wenn er ihr das singende, klingende Bäumchen bringt, dann will sie ihm ihr Herz schenken. Seine Suche führt ihn ins Zauberreich des bösen Trolls, der ihm einen Pakt anbietet: Der Prinz erhält das Bäumchen – aber wenn die Prinzessin ihn vor Sonnenuntergang nicht liebt, soll er fortan als Bär im Reich des Trolls leben. Der Prinz bringt der Prinzessin das Bäumchen, aber trotz all ihrer Liebesbekundungen bleibt es stumm. Denn echte Liebe empfindet sie nicht. Erst als er schon im Bärengewand durch das Reich des Trolls streift, kommen sich Prinz und Prinzessin doch noch nah. Und das Bäumchen singt und klingt.

Rainer Paetzoldts und Rolf Losanskys Theatermärchen ist eine Adaption des Buchs von Anne Geelhaar, basierend auf dem bekannten Märchenfilm der DEFA von 1957. Zwischen „Rumpelpumpel-Königspalast“ und dem Troll-Zauberreich entsteht eine bunte Welt voller Wortwitz, wunderbaren Begegnungen und schillernden Figuren.