15.10.1573

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Serverland" von Josefine Rieks
Das Internet ist seit Jahrzehnten abgeschaltet, die Statussymbole von früher...

DSE: "Alles was Sie wollen" von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière am Deutschen Theater in Göttingen
Am 11. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von Alles was Sie...

DSE: "Präsidenten-Suite" am Renaissance-Theater Berlin
Am 7. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von John T. Binkleys...

UA: "Wer ist Walter" von Ariane Koch am Theater Bonn
Am 5. Oktober wird Ariane Kochs Stück Wer ist Walter am Theater Bonn in der...

Ehrung für Volker Ludwig und Birger Heymann in Südkorea
In Seoul gab es für Volker Ludwig und Birger Heymann vor kurzem eine...

Neu bei DESCH: "Ramses II." von Sébastien Thiéry
Elisabeth und Jean erwarten den Besuch ihrer Tochter Benedicte und ihres...

Neu bei FBE: "Jasper in Deadland" von Ryan Scott Oliver und Hunter Foster
Der 16-jährige Jasper liebt Agnes. Aber nach der entscheidenden ersten...

Premiere: "Frau Luna" am Stadttheater Ingolstadt
Am Stadttheater Ingolstadt ist am 20. Oktober die Premiere von Paul Linckes...

Premiere: "Kiss Me, Kate" an der Oper Graz
Am 20. Oktober hat Kiss Me, Kate von Cole Porter, Samuel Spewack und Bella...

Premiere: "Hunger. Peer Gynt" nach Knut Hamsun und Henrik Ibsen am Deutschen Theater Berlin
Knut Hamsun ist einer der interessantesten, aber auch umstrittensten...

"Großes Kino" und "Pointenfeuerwerk" - UA von Axel Ranischs "Nackt über Berlin"
Die Uraufführung von Axel Ranischs Roman Nackt über Berlin war am 16....

Rückblick: "Effi" von Oliver Schmaering und Kay Wuschek uraufgeführt
Am 19. September war die Uraufführung von Effi von Oliver Schmaering und Kay...

Rückblick: "Ein Stein fing Feuer" am Staatstheater Nürnberg
"Wie das Staatstheater Nürnberg unter neuer Leitung begeistert" (BR): Mit...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Schultze, Norbert
Norbert Schultze wurde am 26. Januar 1911 als Norbert Arnold Wilhelm Richard in Braunschweig geboren. Nach Abschluss seines Abiturs verließ er seinen...


Vibach, Karl


 

Das tapfere Schneiderlein

Ein musikalisches Märchen nach den Gebrüdern Grimm
Gesangstexte von Norbert Schultze und Karl Vibach
Musik von Norbert Schultze
Neu eingerichtet von Norbert Schultze
3D, 5H, Chor, Ballett
Orchesterbesetzung: Fl, Klar I (A.Sax), II (T.Sax), Hr, Trp, Pos/Tb, Schl, Kl, Vl I, II, Va, Vc, Kb

Ein armer Schneider will in sein Pausenbrot beißen, da wird er von einem aufgebrachten Fliegenschwarm gestört. Er schlägt wild um sich und erwischt sieben auf einen Streich, was ihn mit großem Stolz erfüllt. Mit ein paar Stichen hält er diesen persönlichen Triumph auf seinem Gürtel fest, und möchte am liebsten die ganze Welt an seiner Geschichte teilhaben lassen. Fortan macht er sich auf die Reise – im Gepäck ein Stück Käse und ein Vöglein.

Auf dem Weg trifft er auf einen Riesen, der ihm die Geschichte nicht abkauft und zum Kräftemessen herausfordert. Das Schneiderlein ist zwar winzig im Vergleich zum Riesen, dafür listiger und schlauer. So gewinnt es und darf in der Höhle der Riesen schlafen, was nicht ganz ungefährlich werden wird. Aber auch diese Hürde nimmt das tapfere Schneiderlein und beginnt die nächste Etappe.

An einem königlichen Hof legt es sich schlafen. Die Leute, die an ihm vorübergehen, lesen ehrfürchtig die Inschrift auf seinem Gürtel. Sie halten ihn für einen Helden, der sieben Menschen auf einmal getötet hat. Auch der König erfährt von diesem tapferen Burschen und möchte das Schneiderlein mit der Prinzessin belohnen. Vorher soll es aber seinen Mut und seine Stärke beweisen und das Königreich von den beiden Riesen befreien. Mit drei gewagten Aufgaben stellt der König das Schneiderlein auf die Probe. Und listig wie es ist, gewinnt es nicht nur Ruhm, sondern auch die schöne Königstochter.