20.08.2018

Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Die Mitwisser
28.04.2018, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Schatten eines Jungen
06.04.2018, Göttingen, Deutsches Theater

Lazarus
03.02.2018, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Alice
23.11.2017, München, Metropol Theater

Alles Schwindel
17.12.2017, Berlin, Maxim Gorki Theater

Die Zertrennlichen
26.11.2017, Frankfurt am Main, Schauspiel Frankfurt

Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben
27.09.2017, Mannheim, Nationaltheater

Freiheit
21.09.2017, Wien, New Space Company / Blumenhof

Nichts von mir
22.09.2017, Berlin, Berliner Ensemble

Superhero
16.10.2014, Wiesbaden, Hessisches Staatstheater


 

Wie Schuster Rumzeis zum Räuber wurde

Ein Räubermärchen
Deutsch von Eva Tschui-Henzlova
4D, 10H

Rumzeis ist Schuster im böhmischen Städtchen Gitschin und das für sein Leben gern. Als er eines Tages aber besonders schöne und große Schuhe für den Bürgermeister Humpal anfertigen soll, geschieht das Unglück. Beim Messen der bürgermeisterlichen Füße stellt Rumzeis nämlich fest, dass es gar nicht die allergrößten sind, wie Humpal gern glauben möchte. Dieser vermutet eine Verschwörung und jagt Rumzeis dafür aus der Stadt.
Von diesem Tag an versucht Rumzeis, sein Leben recht und schlecht als Räuber im benachbarten Wald zu fristen. Eher schlecht, da er nur sehr ungern den Reisenden auch wirklich etwas abnimmt. Unerwartete Hilfe findet er in der Nixe Andulka und dem Wassermann Erlmännchen, zwei wunderlichen Waldgespenstern. Und so kann er dem Bürgermeister einen gehörigen Schrecken einjagen und kommt schließlich noch zu einer richtigen Räuberbraut...