Aktuelle Nachrichten

Rückblick: "Am Rand (Ein Protokoll)" von Philipp Löhle am Staatstheater Nürnberg
Am 9. März war die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Am Rand (Ein...

Neu bei FBE: "Tewje" ein Ballett von Richard Wherlock und Olivier Truan
Beginnendes 20. Jahrhundert. Tewje, der Milchmann, lebt in dem kleinen...

UA & SE: "Begleiterscheinungen" am Theater an der Kö und "Unter falschen Brüdern" am Theater Matte
Begleiterscheinungen von Peter Buchholz wird am 5. April am Theater an der Kö...

Neu: "Grete Minde" von Kay Wuschek nach Theodor Fontane
"Ein unbillig Recht, ein totes Recht" widerfährt Grete, Tochter einer...

GEH DICHT DICHTIG! Ein lautpoetischer Dialog
In GEH DICHT DICHTIG! tritt die Autorin Ruth Johanna Benrath in einen...

UA: "lauwarm" von Sergej Gößner am Jungen Schauspielhaus Hamburg
Am Jungen Schauspielhaus Hamburg ist am 7. April die Uraufführung von Sergej...

UA: "Die Verlobung in St. Domingo" von Necati Öziri am Schauspielhaus Zürich
Am 4. April ist die Uraufführung von Die Verlobung in St. Domingo - Ein...

Neu: "Karl und Rosa. Für Geister Eintritt frei" von Felicia Zeller
Deutschland im Taumel der Novemberrevolution 1918. Döblin entwirft das...

UA: "Der Hase mit den Bernsteinaugen" am Landestheater Linz
Edmund de Waal rollt in seinem Bestseller Der Hase mit den Bernsteinaugen die...

KinderStückePreis 2019: Nominierungen für "Die Eisbärin" und "Ich, Ikarus"
Zwei Kinderstücke aus unserem Programm wurden zu den diesjährigen Mülheimer...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Lindholm, Åsa

Åsa Lindholm studierte Geschichte, Theaterpädagogik sowie Kultur- und Medienwissenschaft an der Universität von Lund, Schweden und an der Universität Århus, Dänemark. Zusätzlich absolvierte sie das Autoren/Dramaturgen-Programm am Institut für Dramatik an der Universität für Film, Radio und Fernsehen in Stockholm. Åsa Lindholm ist Dramaturgin am Stadttheater Göteborg und arbeitet als freie Stückeschreiberin und Schauspielerin.

 

WennMädchentötenkönnten

(OMFLICKORKUNDEDÖDA)
Deutsch von Jana Hallberg
5D, 2H, (Mehrfachbesetzung)
UA: 01.09.2009, Ung scen öst Linköping

Tam, Mary Lou und das Dickmädel seit ihrer Kindheit unzertrennliche Freundinnen. Sie teilen ein schreckliches Geheimnis, eine "verfluchte Phantasie", wie Dickmädel es in dem Roman formuliert, der ein Bestseller wird - das Trauma aber nicht verblassen lässt. Tam ist alleinerziehende Mutter, doch manchmal glaubt sie, dass ihr Sohn Svante vielleicht nur eine Art leerer Raum ist, ein Angstkind, das sie jeden Tag vor die Teletubbies setzt bis es Zeit wird zur Dr. Phil-Show zu zappen. Die Krankenschwester mit dem Fuchsschwanz kann ihre Tränen nicht aufhalten, aber sie weiß einen Ausweg für das verhaltensauffällige Kind: Tam verkauft es an die Königin. "Waldhexe" wird Mary Lou von ihrer Freundin Bibbi genannt, dabei versucht sie es allen recht zu machen. Sogar als Tams Blinddate Nicola sie heiraten möchte, bringt sie es nicht fertig, "nein" zu sagen ... Und mittendrin Bibbi, Mary Lous lesbische Freundin, deren gewaltige Lebenskrise eine Reihe von fatalen Ereignissen in Gang setzt ...

Åsa Lindholm trifft einen ganz besonderen Ton für ihre surreale Landschaft aus Kinder- und Erwachsenenerfahrungen. Nach der Uraufführung am 1. September 2009 am Östgötateatern, Linköping wurde die junge Autorin von der schwedischen Presse mit Sam Shepard, Roland Schimmelpfennig und Lars Norén verglichen.