18.06.2018

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihre Anmeldedaten ein. Hilfe


Kennwort vergessen?

Hier können Sie sich für den Servicebereich von Felix Bloch Erben registrieren. Hilfe
Registrieren

Bestellung
Kataloge
Amateurtheater
Datenschutz

Wiederentdeckt: "Das heilige Experiment" am Theater Orchester Biel Solothurn

Szenenfoto: Konstantin Nazlamov / Theater und Orchester Biel Solothurn

 

Die Regisseurin Katharina Rupp hat Fritz Hochwälders historisches Gesellschaftsdrama Das heilige Experiment am Theater und Orchester Biel Solothurn, dem Ort seiner Uraufführung, wiederentdeckt.

Im Stück kämpft ein Jesuiten-Collegio im Jahr 1767 in Buenos Aires darum, die Eingeborenen vor der kolonialen Versklavung zu schützen. Die Jesuiten gründen dafür einen Gottesstaat, das "heilige Experiment". Hochwälder schreibt auf historischer Grundlage eine klassisch gebaute Tragödie, die kritisch hinterfragt und das Vergangene mit dem Gegenwärtigen in Verbindung setzt.

Damit barg das Theater "einen Schatz", schreibt Nachtkritik, der "wieder in die Reihe jener modernen Klassiker aufgenommen werden (müsste), die auf den Bühnen Europas jede Generation wieder neu entdecken kann."

"Ein packender Thriller" (Berner Zeitung)

"Ganz klar: Katharina Rupps Inszenierung von Fritz Hochwälders Stück Das heilige Experiment, ist grandios. Atmosphärisch dicht und spannungsreich von der ersten bis zur letzten Minute. In einem genial reduzierten Bühnenbild entfaltet das Spiel um Schuld und Unschuld, Gewissen und Gehorsam eine enorme Sogkraft. Die kraftvollen Dialoge bewegen." (Bieler Tagblatt)

24.08.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Das heilige Experiment

Autoren zu dieser Nachricht:
Hochwälder, Fritz