Aktuelle Nachrichten

DSE: Nina Segals "Nachts (bevor die Sonne aufgeht)" in Mainz
Am 14. Dezember ist die deutschsprachige Erstaufführung von Nina Segals Stück...

SE: Chris D’Arienzos "Rock of Ages" in Emmenbrücke
Am 14. Dezember ist am Le Théâtre in Emmenbrücke die Schweizer Erstaufführung...

Neu bei FBE: "Peter Pan" von CocoRosie & Robert Wilson
Robert Wilson und das amerikanisch-französische Freak-Folk-Duo CocoRosie...

Ausgewählt: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinnerstücke der...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...

UA: "Die Bademattenrepublik" am JES
Am 1. Dezember war die Uraufführung von Die Bademattenrepublik nach dem...

Neu bei Desch: "Weinprobe für Anfänger" von Ivan Calbérac
Steve ist nicht nur ein vorbestrafter Gauner, sondern entpuppt sich durch...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Die Mitwisser" von Philipp Löhle am Theater Osnabrück
Am 7. Dezember hat die Inszenierung von Philipp Löhles Stück Die Mitwisser...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Hans Falladas "Der eiserne Gustav" in Wiesbaden

 

Hans Falladas Roman Der eiserne Gustav hat am 21. Januar in der Bühnenfassung von Barbara Wendland am Hessischen Staatstheater Wiesbaden Premiere. In der Regie von Tilman Gersch nimmt uns Rainer Kühn in der Rolle des Gustavs mit in die Zeit des preußischen Kaiserreichs und der Weimarer Republik.

Gustav Hackendahl, Herr über dreißig Pferde, eine Frau und fünf Kinder, muss den bitteren Niedergang seines Fuhrgeschäftes und den Zerfall seiner Familie während des ersten Weltkrieges erleben. Doch er wäre nicht der "eiserne Gustav", wenn er nicht hartnäckig versuchen würde, sich in der Nachkriegszeit wieder aufzurappeln. Das Stück nimmt sich die reale Figur des Berliner Droschkenkutschers Gustav Hartmann zum Vorbild, der mit seiner Droschkenfahrt nach Paris im Jahr 1928 gegen den Niedergang seines Gewerbes protestierte. Der eiserne Gustav liegt bald auch in einer Bühnenadaption von Peter Lund vor.

Hans Falladas Romane erleben derzeit eine Renaissance und auch das Theater entdeckt seine kraftvollen Figuren und aktuellen Themen. So ist auch Falladas Kleiner Mann - was nun? ab 8. Januar am Schauspielhaus Bochum zu sehen.

Weitere Aufführungen von Der eiserne Gustav am Staatstheater Wiesbaden: 26.1. sowie 1., 22. und 24.2.2012

28.12.2011

Autoren zu dieser Nachricht:
Fallada, Hans