26.09.2016

Aktuelle Nachrichten

Neu bei DESCH: "Das Gewissen vergisst nie" von Sébastien Azzopardi und Sacha Danino
Spät nachts in den Wäldern der Bretagne. Autoscheinwerfer, Regen,...

DSE: "Zwei Männer ganz nackt" an den Bühnen der Stadt Gera
Sébastien Thiérys spritzige Komödie Zwei Männer ganz nackt wird am 23....

Neu bei FBE: "Tableau" von Reihaneh Youzbashi Dizaji
Eine Einladung, die nicht so gemeint war, zu einem Fest, was keines sein...

The Agatha Christie Collection - "The Queen of Crime" jetzt bei FBE
Agatha Christie schrieb insgesamt 66 Detektivromane, 150 Kurzgeschichten und...

UA: "Bestimmt wird alles gut" von Kirsten Boie am Jungen Theater Bonn
Kirsten Boies Kinderbuch Bestimmt wird alles gut gelangt am 10. September zur...

Wieder bei FBE: Das Gesamtwerk von Curt Goetz
Wir freuen uns sehr, dass wir das Gesamtwerk des Multitalents und...

UA: "Massiver Kuss" von Anja Hilling am Theater Bonn
In der Regie von Friederike Heller gelangt am 29. September Anja Hillings...

DSE: "Mittelschichtblues" am Volkstheater Wien
Am 30.September 2016 findet am Volkstheater Wien die deutschsprachige...

DSE: "Mädchen wie die" von Evan Placey am Theater Duisburg
In der Regie von Katharina Böhrke gelangt am 17. September 2016 Evan Placeys...

Neu bei FBE: "All you can eat" von Ariane Koch
Bitte, bedienen Sie sich: Hier gibt es heute im Sonderangebot frische Waden,...

Neu bei FBE: "Aufbruch / Inqilab" von Michael Alexander Müller
Der zwanzigjährige Blogger Jared lebt in einem totalitären Staat. Mit...

Neu bei FBE: "Easy" von Eva Blum und Matthias Witting
Die Zwillinge kommen in die Schule. Aber Mama steht nicht auf. Schon seit...

Neu bei DESCH: "Der Familienrat oder Mama muss weg" von Amanda Sthers und Morgan Spillemaecker
Ein Abendessen der Geschwister Fanny, Ben und Flo. Alle sind jenseits der 40...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

"Freund Till, genannt Eulenspiegel" nominiert für Mülheimer KinderStückePreis

Martin Winkelmann und Marko Werner in der Uraufführungsinszenierung von Freund Till, genannt Eulenspiegel am Jungen Staatstheater Braunschweig (Foto: © Karl-Bernd Karwasz)

 

Katrin Lange wurde mit ihrem Stück Freund Till, genannt Eulenspiegel für den Mülheimer KinderStückePreis nominiert. Jurymitglied Werner Mink zu der Entscheidung: "Wir erleben hier nicht den schillernden Spaßmacher, sondern eher einen kraftvoll derben, gar rebellischen, eher aus der Not und Notwehr heraus dunkel grundierten Till, der Mittel und Wege lernen muss, den Starken und deren Gewalt zu widerstehen. Damit hat sich die Autorin Katrin Lange stärker am Volksbuch orientiert. Und sie verlegt mehrere der bekanntesten Eulenspiegel-Episoden in eine eigenständige Räubergeschichte. Mit Till hat sie einen jugendlichen Helden gefunden, der den Kindern durchaus Mut und Lust macht, clevere Strategien zu entwickeln, um sich in einer durchaus nicht immer heilen Welt erfolgreich zur Wehr zu setzen."
Das Stück ist in der Inszenierung von Christopher Rüping am 21.5. im Studio der Stadthalle Mülheim zu sehen. Der Gewinner des KinderStückePreises 2012 wird voraussichtlich Ende Juni ausgezeichnet, in einer gemeinsamen Feierstunde mit den Gewinnern des Mülheimer Dramatikerpreises und des Publikumspreises.

Freund Till, genannt Eulenspiegel feierte am 18. Februar seine Uraufführung am Jungen Staatstheater Braunschweig.
Regisseur Christopher Rüping hat die vielschichtige, Themen wie Macht, Armut und Reichtum behandelnde rund um die Figur des Eulenspiegel in einem "kräftig-deftigen Jahrmarktsspiel" anrührend auf die Bühne gebracht (Braunschweiger Zeitung). In der Schauspielriege überzeugt neben Martin Winkelmann als Till, der bei allen Späßen auch immer den tieferen Grund dieser durchscheinen lässt, vor allem Marko Werner als "wunderbar knarziger, kralliger und hotzenplotziger" Räuber (Braunschweiger Zeitung).

Weitere Aufführungen am Jungen Staatstheater Braunschweig: 22.4., 3.5., 4.5. sowie 25.5.2012

22.02.2012

Stücke zu dieser Nachricht:
Freund Till, genannt Eulenspiegel

Autoren zu dieser Nachricht:
Lange, Katrin