Aktuelle Nachrichten

"Der Fiskus" von Felicia Zeller für Mülheim nominert
Felicia Zellers neues Stück Der Fiskus ist für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Heidelberger Stückemarkt: Sina Ahlers und Johanna Kaptein für Autor*innenpreis nominiert
Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind für den Autor*innenpreis des...

Neu bei FBE: "Schlipse" von Anders Duus
Die Frage, wie nett man sein soll, verfolgt viele ein Leben lang. Andere...

"Kopfkino" (Film) von Peter Lund und Thomas Zaufke auf der Boddinale
Thomas Zaufkes und Peter Lunds Film "Kopfkino", der parallel zu dem an der...

Neu bei FBE: "Leonce und Lena" von Erich Zeisl und Hugo von Königsgarten
Erich Zeisls 1937 in Wien geschriebenes musikalisches (Opern-)Lustspiel...

"Moral ist eben eine komplexe Angelegenheit" - Niederländisch-deutscher Kinder- und Jugendtheaterpeis für Sergej Gößner
Im Rahmen des Festivals "Kaas & Kappes" wurde am 16. Februar Sergej Gößner...

"Schönheit der Verwaltung" - UA von "Der Fiskus" am Staatstheater Braunschweig
Am 18. Januar war die Uraufführung von Felicia Zellers neuem Stück Der Fiskus...

"Volldeppen mit Übertiteln" - "Andi Europäer" von Philipp Löhle uraufgeführt
Am 31. Januar war die Uraufführung von Philipp Löhles Andi Europäer am...

"Alice" von Robert Wilson und Tom Waits am Theater Lübeck
Am 8. Februar ist am Theater Lübeck die Premiere von Robert Wilsons und Tom...

"Kuss der Spinnenfrau" von John Kander und Fred Ebb an der Musikalischen Komödie Leipzig
Die Musikalische Komödie Leipzig bringt John Kanders und Fred Ebbs Musical...

ÖE: "Die Eisbärin" von Eva Rottmann am Tiroler Landestheater
Am 20. Februar ist die Österreichische Erstaufführung von Eva Rottmanns...

UA: "Mimosa" von Esther Becker am sogar theater Zürich
Am 27. Februar wird Esther Beckers Stück Mimosa am Zürcher sogar theater...

ÖE: "Der Sohn" von Florian Zeller am Theater in der Josefstadt, Wien
Am Theater in der Josefstadt, Wien, ist am 27.2. die österreichische...

UA: "verdeckt" von Ariane Koch am Theater Marie, Aarau
Am 29. Februar ist die Uraufführung von Ariane Kochs Stück verdeckt am...

Hörspiel des Jahres 2019: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

Neu bei FBE: "brand" von Volker Schmidt
Europa in nicht allzu ferner Zukunft. Der Klimawandel hat den Kontinent und...

Prämiert: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinner der...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Hörspiel: "Ivan und die Hunde" von Hattie Naylor im SRF Kultur

 

Im postsowjetischen Russland bricht die Wirtschaft zusammen. Gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Turbulenzen sind die Folge. Armut, Obdachlosigkeit und Hunger breiteten sich über der Bevölkerung aus - einer der unzähligen Leidtragenden ist der Protagonist dieser Geschichte: Ivan Mishukov. Mit vier Jahren verlässt er seine Eltern und schließt sich einem Rudel Straßenhunde an. Die Zivilisation rückt immer mehr in den Hintergrund und macht Platz für die Natur.

Die junge Autorin Hattie Naylor erzählt mit bemerkenswertem literarischen Talent eine zeitlose Geschichte von Sehnsucht und Überlebensinstinkt und wirft dabei die Frage nach den Bedingungen des Menschseins auf. Ivans Schicksal, die Gefühllosigkeit, die die Menschen ihm gegenüber an den Tag legen, sind das Ergebnis grausamer Armut. "Und das ist jetzt" heißt es im Stück: Solches Elend gibt es, genau jetzt und gar nicht mal weit weg. Im Oktober 2010 wurde Ivan und die Hunde mit dem "Tinniswood Award" für das beste Originalhörspiel ausgezeichnet.

Ivan und die Hunde wird am 09. März um 21.00 Uhr auf SRF 2 Kultur ausgestrahlt (Dramaturgie und Regie: Reto Ott). Die Bühnenfassung von Ivan und die Hunde ist noch frei zur deutschsprachigen Erstaufführung.

Ein weiteres Werk von Hattie Naylor gibt es am 12. Mai um 21.05 Uhr im NDR zu hören. Dort wird ihr Stück "Mistral" ausgestrahlt, in dem das junge Paar Jeff und Phylida Eltern eines ganz reizenden, selbstverständlich begabten kleinen Mädchens werden. Wie durchsetzungsfähig dieses zarte Wesen ist, erfährt der junge Vater erst ganz allmählich.(ndr.de).



26.02.2013

Stücke zu dieser Nachricht:
Ivan und die Hunde

Autoren zu dieser Nachricht:
Naylor, Hattie