18.01.2018

Aktuelle Nachrichten

DSE: "Das Mädchen von weither" von Emma Broström an der Neuen Bühne Senftenberg
Am 19. Januar bringt die Neue Bühne Senftenberg Emma Broströms Stück Das...

Zum Wiederentdecken: "Bach. Das Leben eines Musikers." von Thomas Sutter
Bach. Das Leben eines Musikers. ist eine szenische Biographie und ein...

Premiere: "Mädchen wie die" am Jungen Schauspiel Hannover
Evan Placeys vielfach ausgezeichnetes Coming-of-Age-Stück Mädchen wie die...

Neu bei FBE: "Frau Luna" von Paul Lincke in der Fassung der Bar jeder Vernunft, Berlin
Einmal Mond und zurück, bitte! Nach Im weißen Rössl präsentiert die "Bar...

Neu bei FBE: "Der Vogel Anderswo" von Stephan Wolf-Schönburg
In Damaskus lebt der kleine Nunu. Sein bester Freund ist ein kleiner Vogel....

Neu bei FBE: "Kuno kann alles" von Henry Mason
Kuno ist ein Draufgänger, ein Energiebündel und Alleskönner: hundert Kugeln...

Premiere: "Hier kommt keiner durch!" an den Wuppertaler Bühnen
In der Regie von Markus Höller zeigen die Wuppertaler Bühnen ab dem 27....

Premiere: "Schöne neue Welt" am Altonaer Theater
Robert Koalls Bühnenfassung von Schöne neue Welt nach dem Roman von Aldous...

Aktuelles: "Alles Schwindel" von Mischa Spoliansky und Marcellus Schiffer am Maxim Gorki Theater, Berlin
Am 17.12.2017 hatte Alles Schwindel von Mischa Spoliansky und Marcellus...

Aktuelles: "Die Regeln des Sommers" in der Regie von Hannah Biedermann am Jungen Nationaltheater Mannheim
Am 10. Dezember brachte die FAUST-Preisträgerin Hannah Biedermann ihre...

Aktuelles: "Alice" von Tom Waits und Robert Wilson am Metropoltheater München
Am 23.11.2017 hatte Alice von Tom Waits und Robert Wilson am Metropoltheater...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Aktuell: "Premierenfeier" von Klaus Chatten

 

"Zuerst kommt die Politik. Dann kommt die Geschichte. Dann kommt der Erfolg oder der Misserfolg." Weiß Barbara, Philips Schwester. Der Dramatiker Philip, dessen Stück am heutigen Abend Premiere hatte, scheint das nicht zu wissen oder es scheint ihm egal zu sein. Auf jeden Fall war die Aufführung ein Flop. Ob das an der Qualität lag oder an der Botschaft und was wichtiger ist ... In seiner Fabriketage finden sich jedenfalls nun alle Freunde und an der Produktion Beteiligten ein. Sogar Philips Erzfeind, ein gefürchteter Kritiker, lässt sich blicken. Philip aber scheint andere Dinge im Kopf zu haben. Er ist in Lara, die Protagonistin des Abends, verliebt.

In drei Akten lotet Klaus Chatten in Premierenfeier komödiantisch und melancholisch zwischenmenschliche Gegenwart aus und stellt gleichzeitig unter allem Gezeigten immer wieder die Frage, was für eine politische Funktion dabei den Medien Theater und Film zufällt und wo Zensur und freiwillige Selbstzensur einsetzen. Ein komödiantischer, gesellschaftspolitisch provokanter und poetischer Text für ein großes Ensemble, der unterhält und spannende Sichtweisen eröffnet.

11.01.2017