24.04.2017

Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Superhero
16.10.2014, Wiesbaden, Hessisches Staatstheater

Träume werden Wirklichkeit
15.05.2014, Dresden, Staatsschauspiel

Der Besuch der alten Dame
17.04.2014, Berlin, Deutsches Theater

Nachtgeknister
29.03.2014, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Jeder stirbt für sich allein
13.03.2014, Erlangen, das theater erlangen

Der Besuch der alten Dame
02.02.2014, Oldenburg, Oldenburgisches Staatstheater

Roter Hahn im Biberpelz
19.01.2014, Berlin, Komödie am Kurfürstendamm

Die Reifeprüfung
12.01.2014, Hamburg, Altonaer Theater

Kleiner Mann - was nun?
15.09.2013, Wien, Volkstheater


UA: "Wir kommen" von Ronja von Rönne am Staatsschauspiel Dresden

Hannelore Koch, Lucie Emons und Antje Trautmann in Ronja von Rönnes Wir kommen am Staatsschauspiel Dresden, Foto: Anna-Alma Quastenberg

 

Nora flieht aus der Stadt in ein Haus an der Küste, mit dabei ihre offene Vierer-Beziehung, ein schweigendes Kind und eine Schildkröte. Sie flieht vor den Panikattacken, vor der Langeweile, vor sich selbst und der eigenen Geschichte. Aber Erlösung bringt auch die Flucht nicht, wenn man eigentlich alles hat, was man braucht, und genau das zum Problem wird. Boshaft lässig und virtuos pointiert beschreibt Ronja von Rönne den so typischen Wohlstands-Ennui einer Generation, die sich in den Moden und Allüren ihrer Zeit selbst verloren geht.

Ronja von Rönne wurde für ihren Debütroman Wir kommen als neue Stimme deutschsprachiger Gegenwartsliteratur gefeiert – schnoddrig, witzig und respektlos. Jetzt bringt das Staatsschauspiel Dresden den Stoff in der Regie von Tea Kolbe erstmals auf die Bühne. Premiere ist am 9.4.2017.

03.04.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Wir kommen

Autoren zu dieser Nachricht:
Rönne, Ronja von