17.07.2018

Aktuelle Nachrichten

ÖEA: "Rock of Ages" beim Musical Sommer Amstetten
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre: Nach der erfolgreichen...

UA: "Sherlock Holmes und der Tod des Bayernkönigs" bei den Luisenburg-Festspielen
Am 12.7. ist die Uraufführung von Sherlock Holmes und der Tod des...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juli und August
Wie schon im Juni freuen wir uns über viele Sommertheater-Premieren im Juli...

UA: "Jedermann - Ein Musical vom Sterbelernen" beim MusikTheaterFestival Oper Oder-Spree
Am 19. Juli feiert Peter Lunds und Wolfgang Böhmers Musical-Neufassung vom...

Neu bei FBE: "Little Me" von Cy Coleman
Little Me gehört mit zwei Broadway-Revivals und zahlreichen weiteren...

Zum Wiederentdecken: "33 Variationen" von Moisés Kaufman
Im Beethoven-Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des berühmten Komponisten...

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis: Fünf Stücke auf der Auswahlliste
Wir freuen uns über fünf Stücke aus unserem Programm auf den diesjährigen...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

Österreichischer Musiktheaterpreis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Die Uraufführungsproduktion von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks Musical In...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Rückblick: Uraufführung "Umständliche Rettung" von Martina Clavadetscher am Schauspiel Essen

Foto © Birgit Hupfeld

 

Am 28. April wurde am Schauspiel Essen das Stück Umständliche Rettung von Martina Clavadetscher uraufgeführt, das im letzten Jahr den Autorenpreis "Stück auf!" gewann. Regie führte Thomas Ladwig. Es erzählt von einer Stadt, die in Konsum und Müll erstickt und kurz vor dem Kollaps steht. Die einzige Chance der Bewohner ist ein Engel, der in die Stadt gekommen ist, um einen von ihnen vor dem nahenden Feuersturm zu bewahren. Das Spiel um die Gunst der Retterin beginnt und alle versuchen verzweifelt, die Geschichte zum eigenen Vorteil umzuerzählen. Auf keinen Fall hat der Säufer und Vergewaltiger El-Arad es verdient, verschont zu werden. Oder doch?

"Eine nachdenkliche Parabel über Schuld und Gerechtigkeit, Angst und Hoffnung, die tief berührt und lange nachwirkt. (...) Dadurch, dass sich die Gewinnerin der letztjährigen Autorentage 'Stück auf' nicht auf eine Wahrheit festlegt, erhält die Geschichte eine eigenwillig ironische, ja schwebende Qualität." (Westdeutsche Allgemeine Zeitung)

"Ein dichtes und einfallsreiches Werk. In ihrem Theatertext wechseln sich schnelle, zackige Dialoge und innere Monologe ab. Ihre Sprache ist heutig und direkt, doch immer wieder ergeben sich kleine poetische Momente." (Theater der Zeit)

"Raffiniert lässt Clavadetscher Erzähl- und Spielebenen ineinander kippen und ihre Figuren kraftvoll komische Sprachpirouetten drehen." (Theater heute)

"Der Text hat Gefühl, Humor und Momente großer poetischer Schönheit und Widerständigkeit. Die Autorin spielt lustvoll mit der Chronologie, macht das Erzählen selbst zum Thema und schafft einen ganz eigenen Zauber." (Jurybegründung, "Stück auf!" Autorenpreis 2016)

19.05.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Umständliche Rettung

Autoren zu dieser Nachricht:
Clavadetscher, Martina