21.11.2017

Aktuelle Nachrichten

"Die Orestie" am Thalia Theater in Hamburg
Am 21. Oktober feierte Aischylos' Werk Die Orestie in der Bearbeitung von...

UA: "Eine Weihnachtsgeschichte" von Philipp Löhle nach Charles Dickens
Die Geschichte ist bekannt: Der hartherzige Geldverleiher Ebenezer Scrooge...

Neu bei FBE: "Blütenzeit (Blossom Time)" von Dorothy Donnelly und Sigmund Romberg
Blütenzeit ist die amerikanische Version des Wiener Singspiels "Das...

"Alice" am Metrolpoltheater München
Herzlichen Glückwunsch zum Nichtgeburtstag und toi, toi, toi dem Münchener...

UA: "Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
Was passiert eigentlich mit der Welt, wenn ich die Augen zumache? Wie kommen...

"Wartesaal" von Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
In Lion Feuchtwangers berühmter Wartesaal-Trilogie bestehend aus den Romanen...

DER FAUST für Hannah Biedermann
Am Freitag ist Hannah Biedermann der Deutsche Theaterpreis DER FAUST...

Brüder-Grimm-Preis 2017 für "NASSER #7Leben"
Der mit 10.000 Euro dotierte Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin geht in...

Neu bei FBE: "Mit deinem Bein im Mund lässt es sich viel leichter ich liebe dich Luka sagen" von Marcus Peter Tesch
Körper hängen wie geschlachtete Tiere von der Bühnendecke. Es sind die...

NEU bei Desch: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac
Antoine Chopin hat alles – eine wunderschöne Freundin, beruflichen Erfolg und...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Privattheatertage in Hamburg: 13. bis 25. Juni

Bild: Privattheatertage

 

"Privattheater sind eine wichtige Säule in unserer Theaterlandschaft, sie leisten auch durch vielfältiges Programm, Modernität und Leidenschaft einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag." (Axel Schneider)

Über 90 Privattheater aus ganz Deutschland haben sich mit ihren Inszenierungen beworben, zwölf davon sind für den Monica-Bleibtreu-Preis nominiert. Die ausgewählten Produktionen dürfen sich bei den Privattheatertagen vom 13. bis 25. Juni in Hamburg präsentieren. Wir freuen uns, dass das Singener Theater "Die Färbe" in der Kategorie "Klassiker" mit Die Grönholm-Methode von Jordi Galceran in der Regie von Peter Lüdi ausgewählt wurde. In der Kategorie "Komödie" ist Das Abschiedsdinner von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière in der Produktion vom Metropoltheater München nominiert, inszeniert von Philipp Moschitz.

Festival-Termine:

Die Grönholm-Methode
von Jordi Galceran
Theater "Die Färbe", Singen
Wo: Ohnsorg Theater
Wann: 16. Juni 2017, 20:00 Uhr

Das Abschiedsdinner
von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière
Metropoltheater München
Wo: Theater im Zimmer
Wann: 17. Juni 2017, 15:00 Uhr und 20:00 Uhr

Und noch mehr Infos rund um die Privattheatertage gibt es: hier

07.06.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Grönholm-Methode
Das Abschiedsdinner

Autoren zu dieser Nachricht:
Galceran, Jordi
Delaporte, Matthieu
de la Patellière, Alexandre