18.07.2018

Aktuelle Nachrichten

ÖEA: "Rock of Ages" beim Musical Sommer Amstetten
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre: Nach der erfolgreichen...

UA: "Sherlock Holmes und der Tod des Bayernkönigs" bei den Luisenburg-Festspielen
Am 12.7. ist die Uraufführung von Sherlock Holmes und der Tod des...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juli und August
Wie schon im Juni freuen wir uns über viele Sommertheater-Premieren im Juli...

UA: "Jedermann - Ein Musical vom Sterbelernen" beim MusikTheaterFestival Oper Oder-Spree
Am 19. Juli feiert Peter Lunds und Wolfgang Böhmers Musical-Neufassung vom...

Neu bei FBE: "Little Me" von Cy Coleman
Little Me gehört mit zwei Broadway-Revivals und zahlreichen weiteren...

Zum Wiederentdecken: "33 Variationen" von Moisés Kaufman
Im Beethoven-Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des berühmten Komponisten...

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis: Fünf Stücke auf der Auswahlliste
Wir freuen uns über fünf Stücke aus unserem Programm auf den diesjährigen...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

Österreichischer Musiktheaterpreis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Die Uraufführungsproduktion von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks Musical In...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Inge Deutschkron wird 95

Foto: Inge Deutschkron Stiftung

 

"Ab heute heißt du Sara", sagt ein Polizeibeamter 1938 zu der 16-jährigen Inge. Ihr neuer Vorname wird in den Ausweis eingetragen, dazu ein J für "Jude". In elf Verstecken überlebt sie mit ihrer Mutter den Holocaust inmitten von Berlin. Ab 1955 ist sie als Journalistin und Korrespondentin für die israelische Zeitung Ma’ariv tätig, berichtet unter anderem 1964 vom Auschwitz-Prozess. 1972 zieht Inge Deutschkron nach Israel, veröffentlicht 1978 ihre berühmte Autobiografie "Ich trug den gelben Stern", die mittlerweile in der 26. Auflage erhältlich ist. 1988 kehrt sie wieder nach Berlin zurück.

1989 adaptieren Volker Ludwig und Detlef Michel Inge Deutschkrons Autobiografie unter dem Titel Ab heute heißt du Sara für die Bühne des GRIPS Theaters – "ein sensationell erfolgreiches Bühnenstück" (SZ), das noch heute im Spielplan steht.

Wir gratulieren Inge Deutschkron herzlich zu ihrem 95. Geburtstag!

23.08.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Ab heute heißt du Sara

Autoren zu dieser Nachricht:
Michel, Detlef
Ludwig, Volker