20.02.2018

Aktuelle Nachrichten

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

UA: "Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben" am Nationaltheater Mannheim

Foto: doris s-klaas / Foto Der Tagesspiegel

 

Die Uraufführung von Anja Hillings Stück Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben ist ab dem 27. September in der Regie von Friederike Heller am Nationaltheater Mannheim zu sehen.

Vic hat zum Abendessen geladen. Um ihre Doktorwürde zu feiern, kommen Freunde und Familie, Menschen, mit denen sie sich wohl zu fühlen glaubt. Es wird behauptet und gestritten, gelacht und verführt, Rollen werden zugewiesen, getauscht, in Frage gestellt. Für die Dauer einer Nacht, einer Sekunde, eines Lebens gibt Anja Hilling ihren Figuren eine Mission: die Liebe als Kunstform zurückzugewinnen.

Angeregt von Ovids Lehrgedicht "Ars amatoria" ist Anja Hillings Text eine Versuchsanordnung über die Liebe in der heutigen Zeit.

Das Stück ist als Auftragswerk für das Nationaltheater Mannheim entstanden und wird dort im September 2017 in der Regie von Friederike Heller mit Musik von Maximilian Hecker uraufgeführt.

24.08.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben

Autoren zu dieser Nachricht:
Hilling, Anja