21.09.8596

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Die ganze Welt in meinem Zimmer" von Sergej Gößner und Klaus Schumacher
Eine Tür steht im Zentrum des Stückes - oder eher davor? Man könnte sie...

UA: "Effi" von Oliver Schmaering und Kay Wuschek am Theater an der Parkaue
Oliver Schmaerings und Kay Wuscheks Bearbeitung des Fontane-Romans "Effi...

UA: "Die Eisbärin" von Eva Rottmann am Theater Kanton Zürich
Eva Rottmanns Auftragswerk für das Theater Kanton Zürich, das...

"Lazarus" von David Bowie am Landestheater Linz
Die nächste Premiere von David Bowies und Enda Walshs Musical Lazarus findet...

Neu bei FBE: Mariana Leky "Was man von hier aus sehen kann"
Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im...

Premiere: "Ein Stein fing Feuer" nach Eugène Ionesco am Staatstheater Nürnberg
Am Staatstheater Nürnberg eröffnet die neue Intendanz um Jens-Daniel Herzog...

DSE: "Rotterdam" von Jon Brittain am Rabenhof Theater, Wien
Am 25.09. ist die deutschsprachige Erstaufführung von Jon Brittains Stück...

UA: "Nackt über Berlin" von Axel Ranisch am Neuen Theater Halle
Mit der Uraufführung von Axel Ranischs Roman Nackt über Berlin eröffnet das...

UA: "Heiß auf 2. Liga" von Jörg Menke-Peitzmeyer an den Hamburger Kammerspielen
Das Unfassbare ist geschehen: Bange Minuten bis zum Ende des letzten Spiels....

Wiederentdeckt: "Waisen" von Lyle Kessler
Zwei Brüder hausen in einem heruntergekommenen Gebäude in Philadelphia. Seit...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018: Nominierung für Fabrice Melquiot
Fabrice Melquiot ist mit seinem Stück Die Zertrennlichen (übersetzt von...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Wiederentdeckt: "Das heilige Experiment" am Theater Orchester Biel Solothurn

Szenenfoto: Konstantin Nazlamov / Theater und Orchester Biel Solothurn

 

Die Regisseurin Katharina Rupp hat Fritz Hochwälders historisches Gesellschaftsdrama Das heilige Experiment am Theater und Orchester Biel Solothurn, dem Ort seiner Uraufführung, wiederentdeckt.

Im Stück kämpft ein Jesuiten-Collegio im Jahr 1767 in Buenos Aires darum, die Eingeborenen vor der kolonialen Versklavung zu schützen. Die Jesuiten gründen dafür einen Gottesstaat, das "heilige Experiment". Hochwälder schreibt auf historischer Grundlage eine klassisch gebaute Tragödie, die kritisch hinterfragt und das Vergangene mit dem Gegenwärtigen in Verbindung setzt.

Damit barg das Theater "einen Schatz", schreibt Nachtkritik, der "wieder in die Reihe jener modernen Klassiker aufgenommen werden (müsste), die auf den Bühnen Europas jede Generation wieder neu entdecken kann."

"Ein packender Thriller" (Berner Zeitung)

"Ganz klar: Katharina Rupps Inszenierung von Fritz Hochwälders Stück Das heilige Experiment, ist grandios. Atmosphärisch dicht und spannungsreich von der ersten bis zur letzten Minute. In einem genial reduzierten Bühnenbild entfaltet das Spiel um Schuld und Unschuld, Gewissen und Gehorsam eine enorme Sogkraft. Die kraftvollen Dialoge bewegen." (Bieler Tagblatt)

24.08.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Das heilige Experiment

Autoren zu dieser Nachricht:
Hochwälder, Fritz