24.09.2017

Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Superhero
16.10.2014, Wiesbaden, Hessisches Staatstheater

Träume werden Wirklichkeit
15.05.2014, Dresden, Staatsschauspiel

Der Besuch der alten Dame
17.04.2014, Berlin, Deutsches Theater

Nachtgeknister
29.03.2014, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Jeder stirbt für sich allein
13.03.2014, Erlangen, das theater erlangen

Der Besuch der alten Dame
02.02.2014, Oldenburg, Oldenburgisches Staatstheater

Roter Hahn im Biberpelz
19.01.2014, Berlin, Komödie am Kurfürstendamm

Die Reifeprüfung
12.01.2014, Hamburg, Altonaer Theater

Kleiner Mann - was nun?
15.09.2013, Wien, Volkstheater


Wiederentdeckt: "Road" am Royal Court Theatre London

Foto: Johan Persson / Royal Court Theatre

 

Das Royal Court Theatre in London hat Jim Cartwrights Stück Road (Straße ohne Namen) (Übersetzung: Peter Gilbert) wiederentdeckt. In der Regie von John Tiffany ist es dort seit dem 21. Juli zu sehen.

Es ist ein Stück von der Straße. Arbeitslose und Säufer treten auf, Selbstmörder und Sex-Besessene, Desillusionierte und Träumer, die eines miteinander verbindet: die Sehnsucht nach Leben. Und in der Nacht, in der das Stück spielt, haben alle nur eines im Kopf - sich amüsieren!

Die Londoner Uraufführung wurde als das herausragendste Debüt eines Autors seit John Osborne gefeiert, das Stück u. a. mit dem "Samuel Beckett Award" ausgezeichnet. 1990 schickte das Hamburger Schauspielhaus sein Publikum in der Kampnagelfabrik in einer fulminanten Aufführung auf die "Straße".

24.08.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Road (Straße ohne Namen)

Autoren zu dieser Nachricht:
Cartwright, Jim