24.11.9208

Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben
27.09.2017, Mannheim, Nationaltheater

Freiheit
21.09.2017, Wien, New Space Company / Blumenhof

Nichts von mir
22.09.2017, Berlin, Berliner Ensemble

Superhero
16.10.2014, Wiesbaden, Hessisches Staatstheater

Träume werden Wirklichkeit
15.05.2014, Dresden, Staatsschauspiel

Der Besuch der alten Dame
17.04.2014, Berlin, Deutsches Theater

Nachtgeknister
29.03.2014, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Jeder stirbt für sich allein
13.03.2014, Erlangen, das theater erlangen

Der Besuch der alten Dame
02.02.2014, Oldenburg, Oldenburgisches Staatstheater


Gastspiel: "Bonjour Tristesse" am Renaissance Theater Berlin

Foto: Malzkorn / hfr

 

Am 13.09. findet die Berlin Premiere von Bonjour Tristesse am Renaissance-Theater statt. Die UA-Produktion vom St. Pauli Theater gastiert in der Regie von Dania Hohmann für vier Aufführungen. Das Stück basiert auf dem gleichnamigen Roman von Françoise Sagan und wurde von Ulrich Waller für die Bühne bearbeitet.

Mitte der 50er Jahre machte der Erstling der französischen Schriftstellerin Furore. Er wurde das Kultbuch einer ganzen heranwachsenden Generation. Der Spur des Nichterwachsenwerdenwollens oder -könnens geht auch die Theaterfassung nach. Fünf Schauspieler erzählen die Geschichte. Im Mittelpunkt Cécile. Sie bleibt die Erzählerin und die Vertreterin einer Generation, die materiell alles hat, die um nichts kämpfen musste und in ihrer Jagd nach dem Glück die große Leere und Langeweile spürt und dabei dem Lebensgefühl einer Generation, die sich nicht mehr spürt, ganz nahe kommt. (St. Pauli Theater)

11.09.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Bonjour Tristesse

Autoren zu dieser Nachricht:
Waller, Ulrich
Sagan, Françoise