24.04.2791

Aktuelle Nachrichten

Esther Becker mit "Wildbestand" zum Heidelberger Stückemarkt 2018 eingeladen
Im Februar wurde Wildbestand oder Von einer, die auszog, eine Zukunft zu...

DE: "Extremophil" von Alexandra Badea am Prinz Regent Theater Bochum
Am Prinz Regent Theater Bochum findet in der Regie von Frank Weiß die...

Wieder bei FBE: "Hair", "La Cage aux folles" u. a.
Mit La Cage Aux Folles, Hair, Hello, Dolly! und Der kleine Horrorladen sind...

UA: "Jenseits der blauen Grenze" von Dorit Linke am Volkstheater Rostock
Das Volkstheater Rostock bringt Dorit Linkes Roman Jenseits der blauen Grenze...

DSE: "Runnin' Blue" von Anouk Saleming am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken
Am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken inszeniert Luca Pauer Runnin'...

DSE: "Dreizehn Leben" von Fin Kennedy am Theater Lübeck
Am 5. April feiert das Theater Lübeck die Deutschsprachige Erstaufführung von...

DSE: "Schatten eines Jungen" von Arne Lygre am Deutschen Theater Göttingen
Am 6. April inszeniert Ingo Berk die deutschsprachige Erstaufführung von Arne...

UA: "Schirokko" von Renate Ahrens am Theater Schloss Maßbach
Die Uraufführung von Renate Ahrens' Stück Schirokko inszeniert Daniela...

Neu bei FBE: "Die Mitwisser" von Philipp Löhle
Am 28. April ist die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Die...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

DER FAUST für Hannah Biedermann

 

Am Freitag ist Hannah Biedermann der Deutsche Theaterpreis DER FAUST verliehen worden. Sie erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Regie Kinder- und Jugendtheater" für ihre Inszenierung "entweder und" am Jungen Ensemble Stuttgart. Wir gratulieren herzlich!

Die Stückentwicklung feierte am 12. November 2016 seine Uraufführung. Gemeinsam mit dem Jungen Ensemble Stuttgart entwickelte Hannah Biedermann ein Stück für Kinder ab fünf Jahren über das Größerwerden in einer rosablauen Welt. Sind Menschen nicht viel unterschiedlicher, als die Geschlechterzuschreibungen in diese zwei Farben es vermuten lassen? "entweder und" lotet die unterschiedlichen Wege dazwischen und daneben aus - ein Stück über Klischees, Erwartungen und Mut zum eigenen Sein.

DER FAUST wurde in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen. Er geht jährlich an "Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist." Gastgeber war in diesem Jahr das Schauspiel Leipzig.

06.11.2017

Autoren zu dieser Nachricht:
Biedermann, Hannah