20.04.2018

Aktuelle Nachrichten

Esther Becker mit "Wildbestand" zum Heidelberger Stückemarkt 2018 eingeladen
Im Februar wurde Wildbestand oder Von einer, die auszog, eine Zukunft zu...

DE: "Extremophil" von Alexandra Badea am Prinz Regent Theater Bochum
Am Prinz Regent Theater Bochum findet in der Regie von Frank Weiß die...

Wieder bei FBE: "Hair", "La Cage aux folles" u. a.
Mit La Cage Aux Folles, Hair, Hello, Dolly! und Der kleine Horrorladen sind...

UA: "Jenseits der blauen Grenze" von Dorit Linke am Volkstheater Rostock
Das Volkstheater Rostock bringt Dorit Linkes Roman Jenseits der blauen Grenze...

DSE: "Runnin' Blue" von Anouk Saleming am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken
Am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken inszeniert Luca Pauer Runnin'...

DSE: "Dreizehn Leben" von Fin Kennedy am Theater Lübeck
Am 5. April feiert das Theater Lübeck die Deutschsprachige Erstaufführung von...

DSE: "Schatten eines Jungen" von Arne Lygre am Deutschen Theater Göttingen
Am 6. April inszeniert Ingo Berk die deutschsprachige Erstaufführung von Arne...

UA: "Schirokko" von Renate Ahrens am Theater Schloss Maßbach
Die Uraufführung von Renate Ahrens' Stück Schirokko inszeniert Daniela...

Neu bei FBE: "Die Mitwisser" von Philipp Löhle
Am 28. April ist die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Die...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Neu bei FBE: "General Wunde" von Joël László

Foto: Aline László

 

Die Hautkrankheit des Neugeborenen verändert das Leben von Anja und Samuel. Ihr Alltag und ihr Selbstverständnis kommen ins Wanken. Die chronische Krankheit des Kindes wächst und zu allem Überfluss drängt sich auch noch Anjas verstorbener Vater wie ein Gespenst in die ohnehin belastete Beziehung. Er lässt sich nicht abschütteln und erscheint ab und an als Über- und Landesvater Guillaume-Henri Dufour. Die Wunden der drei sind die Täler, die er als Kartograf vermessen und in die große Nationalkarte eintragen lässt. Anja und Samuel kapitulieren: Ihre Ehe zerbricht angesichts der ständigen Selbst- und Fremdkartografierung und dem hoffnungslosen Wunsch nach Heilung.

Joël László verknüpft in einer bildgewaltigen Geschichte ein Stück Schweizer Historie mit den sehr persönlichen Innenwelten eines Paares.

23.11.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
General Wunde

Autoren zu dieser Nachricht:
László, Joël