Aktuelle Nachrichten

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Neu bei DESCH: "Der Sittich" von Audrey Schebat

Audrey Schebat

 

SIE und ER warten auf Freunde für ein gemeinsames Abendessen. Das Telefon klingelt und sein völlig aufgelöster Kollege David sagt das Essen ab. Ein bisschen vor den Kopf gestoßen beginnen SIE und ER darüber zu spekulieren, was der wirkliche Grund für die Absage ist – ein Unfall, ein Einbruch oder vielleicht gar eine Trennung? Letzteres ist zumindest ihre Theorie. Allmählich geraten sie in eine leidenschaftliche Diskussion über Beziehungen, wobei ER seinen Freund verteidigt und SIE für dessen Frau Catherine die Partei ergreift. Dabei wird schnell deutlich, dass ER seiner Vorliebe für „Mansplaining“ freien Lauf lässt. SIE kontert mit einer vorgeblichen Naivität, die sich zunehmend als gewiefte Verhandlungsstrategie erweist. So werden nach langen Ehejahren die Karten plötzlich wieder neu gemischt und schleichend, aber unaufhaltsam die Grundlagen ihres eigenen Zusammenlebens in Frage gestellt.

Mit feinem Gespür für die Situationskomik in Paarbeziehungen gewährt uns Audrey Schebat in ihrem Debütstück Der Sittich einen intimen Einblick hinter die Kulissen eines Ehestreits und stellt konventionelle Rollenbilder genüsslich auf den Kopf. Ring frei für eine Paartherapie par excellence!

26.04.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Der Sittich

Autoren zu dieser Nachricht:
Schebat, Audrey