Aktuelle Nachrichten

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler

Nele Stuhler © William Minke

 

Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018. Mit der Auszeichnung geht die Uraufführung des Textes am 8. März 2019 am Pfalztheater Kaiserslautern einher.

In ihrer Begründung schreibt die Jury:

"Die Performerin, Regisseurin und Autorin Nele Stuhler hat mit Fische eine herrlich absurde Einschließungsfantasie geschrieben: Ein Mensch und sein Fisch, aufeinander zurückgeworfen in einer ungewissen Welt. Dabei sind ihren Dialogen ein besonderer Witz und Musikalität zu eigen, die mit Leichtigkeit die Untiefen des Miteinanderseins auszuloten scheinen. Zugleich ist Stuhlers Text ganz klar eine Spielvorlage, die der Regisseurin oder dem Regisseur einigen Erfindungsreichtum abverlangt."

2016 wurde Nina Ender für ihr Stück Polyboskomplex mit dem zweiten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis ausgezeichnet. In der Folge erhielt sie vom Pfalztheater den Auftrag für ein neues Stück, das dort unter dem Titel Siegfried simulieren am 8. Juni 2018 uraufgeführt wurde.

07.06.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Fische
Siegfried simulieren

Autoren zu dieser Nachricht:
Stuhler, Nele
Ender, Nina