14.11.2018

Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Hunger
19.10.2018, Berlin, Deutsches Theater

Effi
19.09.2018, Berlin, Theater an der Parkaue

Die Mitwisser
28.04.2018, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Schatten eines Jungen
06.04.2018, Göttingen, Deutsches Theater

Lazarus
03.02.2018, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Alice
23.11.2017, München, Metropol Theater

Alles Schwindel
17.12.2017, Berlin, Maxim Gorki Theater

Die Zertrennlichen
26.11.2017, Frankfurt am Main, Schauspiel Frankfurt

Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben
27.09.2017, Mannheim, Nationaltheater

Freiheit
21.09.2017, Wien, New Space Company / Blumenhof


Neu bei FBE: Mariana Leky "Was man von hier aus sehen kann"

© DuMont Buchverlag

 

Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Beststeller-Roman. Was man von hier aus sehen kann ist das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt.

"Mariana Leky ist die Skurrilitätsbeauftragte der deutschen Gegenwartsliteratur." DLF Kultur

"Leky kreiert eine eigenständige, wundersame Welt - auch sprachlich." DIE ZEIT

Der Roman, der seit seinem Erscheinen im Juli 2017 auf der Spiegel-Bestsellerliste steht, ist bei DuMont erschienen und steht für Bühnenadaptionen zur Verfügung.

01.09.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Was man von hier aus sehen kann

Autoren zu dieser Nachricht:
Leky, Mariana