16.11.3832

Aktuelle Nachrichten

"Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Deutschen Schauspielhaus Hamburg
Falk Richter inszeniert David Bowies und Enda Walshs Musical Lazarus am...

UA: "Nicobobinus oder Die verwegene Reise ins ferne Land der Drachen" am Theater der Jungen Welt, Leipzig
Am 17.11.2018 kommt Katrin Langes Stück Nicobobinus nach dem Roman von Terry...

Neu bei DESCH: "Zwei Lügen, eine Wahrheit" von Sébastien Blanc und Nicolas Poiret
Am Abend des 27. Hochzeitstages macht Philippe den großen Fehler, seiner Frau...

Rückblick: "Hunger. Peer Gynt" am Deutschen Theater
Am 19. Oktober war die Premiere von Sebastian Hartmanns Inszenierung "Hunger....

Neu bei FBE: "Siri und die Eismeerpriaten" von Frida Nilsson
"Weißhaupt hat meine Schwester geraubt! Wir müssen sie zurückholen!" Aber...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018 für Fabrice Melquiot und "Die Zertrennlichen"
Fabrice Melquiot wurde für sein Stück Die Zertrennlichen mit dem Deutschen...

Premiere: "Die Jüdin von Toledo" am Schauspielhaus Bochum
Mit der Premiere von Die Jüdin von Toledo in der Bühnenfassung von Koen...

Neu bei FBE: "Du springst, ich falle" von Maryam Madjidi
In ihrem viel diskutierten, autobiografischen Debüt erzählt Maryam Madjidi...

Neu bei FBE: "Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund
Lennard kann sich nie entscheiden. Aber zumindest eine Sache hat er...

Premiere: "Little Voice" am Theater Paderborn
Am Theater Paderborn inszeniert Katharina Kreuzhage Little Voice von Jim...

UA: "Scham" am Theater Oberhausen
Am 30.11. wird Scham von Claudia Tondl am Theater Oberhausen uraufgeführt....

UA: "Adel verpflichtet" am Ernst Deutsch Theater in Hamburg
Am 29. November ist Uraufführung von Dogberry&Probsteins mörderisch schwarzer...

DSE: "Ein Amerikaner in Paris" am Landestheater Linz
Am 25. November findet am Landestheater Linz die Deutschsprachige...

"Mamma Macchiato" von Tom van Hasselt am Kammertheater Karlsruhe
Ein bisschen Prenzlauer Berg ist überall – so auch in Karlsruhe, wo am 23....

Premiere: "Rheinische Rebellen" am Schauspiel Köln
Am 23. November feiert das Schauspiel Köln die Premiere von Rheinische...

UA: "Die Verschwörerin" am Theater Basel
Joël Lászlós neues Stück Die Verschwörerin kommt am 2. November am Theater...

Einladungen: Franziska Henschel und "Mädchen wie die" beim Augenblick Mal! 2019
Franziska Henschel ist mit ihrer Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Wiederentdeckt: "Waisen" von Lyle Kessler

Lyle Kessler

 

Zwei Brüder hausen in einem heruntergekommenen Gebäude in Philadelphia. Seit dem Verschwinden der Eltern verharren sie in einer merkwürdig kindlichen Form der Abhängigkeit. Treat versorgt rührend, aber autoritär, den jüngeren Bruder Phillip, den er nicht aus dem Haus lässt. Eines Tages schleppt er den wohlhabenden Harold ins Haus, um Lösegeld für ihn zu erpressen. Doch Harold gelingt es bald, sich zum Herrn der beiden zu machen. Mit väterlicher Autorität versucht er, Phillips Selbständigkeit zu entwickeln und Treats Aggressivität zu zähmen.

In einer Mischung aus rücksichtslosem Überlebenskampf, unerbittlicher Machtprobe und zärtlicher Fürsorge umkreisen die drei Figuren einander und machen Waisen zu einer zeitlosen Parabel über die conditio humana.

Waisen hat eine beachtliche Produktionsgeschichte aufzuweisen. Nach der Uraufführung in Los Angeles 1983 wurde die Chicagoer Produktion vom Steppenwolf Theatre ein internationaler Erfolg. Am Broadway wurde es 2013 zum ersten Mal gezeigt mit Alec Baldwin als Harold. 1997 wurde Waisen verfilmt.

"Das Stück verbindet auf neuartige Weise Elemente aus Pinters und Shepards Ästhetik, aber vor allem ist es eine großartige Vorlage für drei glänzende Darsteller und einen klugen Regisseur." (National Review)

"Kesslers unprätentiöse Geschichte über zwei Brüder, die beinahe wie Findelkinder erscheinen, und einen mysteriösen Geschäftsmann, der ihre Freundschaft sucht, ist eine der mitreißendsten Fabeln, die je im Theater gezeigt wurden." (Chicago Tribune)

04.09.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Waisen

Autoren zu dieser Nachricht:
Kessler, Lyle