20.10.2018

Aktuelle Nachrichten

Premiere: "Hunger. Peer Gynt" nach Knut Hamsun und Henrik Ibsen am Deutschen Theater Berlin
Knut Hamsun ist einer der interessantesten, aber auch umstrittensten...

Einladungen: Franziska Henschel und "Mädchen wie die" beim Augenblick Mal! 2019
Franziska Henschel ist mit ihrer Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick...

"Großes Kino" und "Pointenfeuerwerk" - UA von Axel Ranischs "Nackt über Berlin"
Die Uraufführung von Axel Ranischs Roman Nackt über Berlin war am 16....

Neu bei FBE: "Serverland" von Josefine Rieks
Das Internet ist seit Jahrzehnten abgeschaltet, die Statussymbole von früher...

DSE: "Alles was Sie wollen" von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière am Deutschen Theater in Göttingen
Am 11. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von Alles was Sie...

DSE: "Präsidenten-Suite" am Renaissance-Theater Berlin
Am 7. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von John T. Binkleys...

UA: "Wer ist Walter" von Ariane Koch am Theater Bonn
Am 5. Oktober wird Ariane Kochs Stück Wer ist Walter am Theater Bonn in der...

Ehrung für Volker Ludwig und Birger Heymann in Südkorea
In Seoul gab es für Volker Ludwig und Birger Heymann vor kurzem eine...

Neu bei DESCH: "Ramses II." von Sébastien Thiéry
Elisabeth und Jean erwarten den Besuch ihrer Tochter Benedicte und ihres...

Neu bei FBE: "Jasper in Deadland" von Ryan Scott Oliver und Hunter Foster
Der 16-jährige Jasper liebt Agnes. Aber nach der entscheidenden ersten...

Premiere: "Frau Luna" am Stadttheater Ingolstadt
Am Stadttheater Ingolstadt ist am 20. Oktober die Premiere von Paul Linckes...

Premiere: "Kiss Me, Kate" an der Oper Graz
Am 20. Oktober hat Kiss Me, Kate von Cole Porter, Samuel Spewack und Bella...

Rückblick: "Effi" von Oliver Schmaering und Kay Wuschek uraufgeführt
Am 19. September war die Uraufführung von Effi von Oliver Schmaering und Kay...

Rückblick: "Ein Stein fing Feuer" am Staatstheater Nürnberg
"Wie das Staatstheater Nürnberg unter neuer Leitung begeistert" (BR): Mit...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Wiederentdeckt: "Waisen" von Lyle Kessler

Lyle Kessler

 

Zwei Brüder hausen in einem heruntergekommenen Gebäude in Philadelphia. Seit dem Verschwinden der Eltern verharren sie in einer merkwürdig kindlichen Form der Abhängigkeit. Treat versorgt rührend, aber autoritär, den jüngeren Bruder Phillip, den er nicht aus dem Haus lässt. Eines Tages schleppt er den wohlhabenden Harold ins Haus, um Lösegeld für ihn zu erpressen. Doch Harold gelingt es bald, sich zum Herrn der beiden zu machen. Mit väterlicher Autorität versucht er, Phillips Selbständigkeit zu entwickeln und Treats Aggressivität zu zähmen.

In einer Mischung aus rücksichtslosem Überlebenskampf, unerbittlicher Machtprobe und zärtlicher Fürsorge umkreisen die drei Figuren einander und machen Waisen zu einer zeitlosen Parabel über die conditio humana.

Waisen hat eine beachtliche Produktionsgeschichte aufzuweisen. Nach der Uraufführung in Los Angeles 1983 wurde die Chicagoer Produktion vom Steppenwolf Theatre ein internationaler Erfolg. Am Broadway wurde es 2013 zum ersten Mal gezeigt mit Alec Baldwin als Harold. 1997 wurde Waisen verfilmt.

"Das Stück verbindet auf neuartige Weise Elemente aus Pinters und Shepards Ästhetik, aber vor allem ist es eine großartige Vorlage für drei glänzende Darsteller und einen klugen Regisseur." (National Review)

"Kesslers unprätentiöse Geschichte über zwei Brüder, die beinahe wie Findelkinder erscheinen, und einen mysteriösen Geschäftsmann, der ihre Freundschaft sucht, ist eine der mitreißendsten Fabeln, die je im Theater gezeigt wurden." (Chicago Tribune)

04.09.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Waisen

Autoren zu dieser Nachricht:
Kessler, Lyle