16.12.2018

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie
Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein...

Eine Auswahl: Familienstücke für die Weihnachtszeit
Auch wir können uns dem vorweihnachtlichen Glanz nicht entziehen und haben...

Aktuell: "Die Jüdin von Toledo" am Schauspielhaus Bochum
Am 1. November eröffnete Johan Simons seine Intendanz am Schauspielhaus...

Neu bei FBE: "Der Name der Rose" (Umberto Eco / Gisle Kverndokk / Øystein Wiik)
1327: Mysteriöse Todesfälle bringen eine Benediktinerabtei in Ligurien in...

Neu bei FBE: "Ich werde nicht hassen" von Izzeldin Abuelaish
Dies ist die Geschichte von Dr. med. Izzeldin Abuelaish, einem...

Premiere: "Little Voice" am Theater Paderborn
Am Theater Paderborn inszeniert Katharina Kreuzhage Little Voice von Jim...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018 für Fabrice Melquiot und "Die Zertrennlichen"
Fabrice Melquiot wurde für sein Stück Die Zertrennlichen mit dem Deutschen...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Premiere: "Kiss Me, Kate" an der Oper Graz

Szenenfoto © Théâtre du Châtelet, Marie-Noëlle Robert

 

Am 20. Oktober hat Kiss Me, Kate von Cole Porter, Samuel Spewack und Bella Spewack an der Oper Graz Premiere. Die musikalische Leitung haben Marcus Merkel und Marius Burkert, Regie führt Lee Blakeley.

Die Produktion ist eine Übernahme des Pariser Théâtre du Châtelet. "Kiss Me, Kate" lebt von der lustvollen Darstellung des Theateralltags, vom glänzenden Wortwitz, von der turbulenten Handlung, für die sich Porter beim großen Barden inspiriert hat, singen die Ganoven doch so treffend: "Schlag nach bei Shakespeare!" Die Energie der bereits 2016 in Paris präsentierten Inszenierung ist mit "Viel zu heiß" nur in Ansätzen umrissen. Die optische Opulenz der mit den Realitätsebenen spielenden Bühne, die Üppigkeit der Kostüme und die Rasanz der Choreographie sind die großen Qualitäten dieser Aufführung. (Oper Graz)

27.09.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Kiss Me, Kate / große Fassung / Neubearbeitung Peter Lund

Autoren zu dieser Nachricht:
Spewack, Samuel
Spewack, Bella
Porter, Cole