Aktuelle Nachrichten

Premiere: "Der starke Stamm" am Residenztheater München
Am 23. Januar hat Der starke Stamm von Marieluise Fleißer am Residenztheater,...

UA von Felicia Zellers "Der Fiskus" am Staatstheater Braunschweig
Am 18. Januar ist die Uraufführung von Felicia Zellers neuem Stück Der Fiskus...

Hörspiel des Jahres 2019: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

DSE: "Vor dem Entschwinden" am Rheinischen Landestheater Neuss
Am 11. Januar ist am Rheinischen Landestheater, Neuss die deutschsprachige...

Prämiert: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinner der...

UA: "Apeiron" von Anja Hilling am Theater Bonn
Am 24. Januar ist die Uraufführung von Anja Hillings Stück Apeiron am Theater...

Neu bei FBE: "Brüder" von Jackie Thomae
Zwei Männer. Zwei Möglichkeiten. Zwei Leben. Jackie Thomae stellt in ihrem...

Neu bei FBE: "Unser Dorf" von Klaus Chatten
Mia Fängewisch ist Witwe. Vor genau einem Jahr ist ihr Mann Hubert...

Neu bei FBE: "I and You" von Lauren Gunderson
Einfühlsam und voller Humor erzählt Lauren Gunderson von der Suche zweier...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Rückblick: "Effi" von Oliver Schmaering und Kay Wuschek uraufgeführt

Szenenbild © Christian Brachwitz / Theater an der Parkaue

 

Am 19. September war die Uraufführung von Effi von Oliver Schmaering und Kay Wuschek am Theater an der Parkaue, Berlin. Die Bearbeitung von Theodor Fontanes Roman "Effi Briest" rückt die gleichnamige Protagonistin ins Zentrum eines Spiels mit dem Roman selbst. Fontanes Geburtstag jährt sich 2019 zum 200. Mal.

"Regisseur Kay Wuschek und Oliver Schmaering haben einen Text erarbeitet, in dem die Figuren immer wieder aus Rolle und Zeit heraustreten. (...) Die doppelte Effi ist modern, macht Spaß und hat Biss." (Berliner Morgenpost)

"Eine Befragung des Fontane-Romans, nicht so sehr ein Abklappern seiner Geschichte." (Berliner Zeitung)

"Oliver Schmaering und Kay Wuschek vertrauen auf ein komplexes Gemisch von Vor- und Rückblenden plus ein wenig Gegenwart." (Märkische Oderzeitung)

28.09.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Effi

Autoren zu dieser Nachricht:
Wuschek, Kay
Schmaering, Oliver
Fontane, Theodor