Aktuelle Nachrichten

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

UA: "Der Name der Rose" bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt
Im Rahmen der Domstufen-Festspiele in Erfurt ist am 9.8. die Premiere des...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

UA: "Der himmelblaue Herr" am Kasemattentheater Luxemburg
Am 6.7. ist die Uraufführung von Fanny Sorgos Stück Der himmelblaue Herr am...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Neues Stück von Xavier Durringer: "Die Ausgegrenzten"

 

 

Mit Die Ausgegrenzten meldet sich einer der erfolgreichsten zeitgenössischen französischen Autoren zurück: Xavier Durringer.

Durringers Stück ist eine Art Manifest, das die unhaltbare Situation aller fremdstämmigen Franzosen anprangert. Kulturelle Fremdheit, Integrationsschwierigkeiten, oberflächliche Assimilierung, tägliche Auseinandersetzungen als soziale Normalität im Aufnahmeland - all das trägt zur anhaltenden Unzufriedenheit der sensibilisierten zweiten und dritten Generation bei. Zerrissen zwischen Liebe und Revolte, fordern hier die Figuren des Stückes, der Vater, der Sohn und das junge Mädchen, eine Existenz in einer menschenfreundlicheren und toleranteren Gesellschaft ein.

Wo sich Alltagsszenen mit poetischen Ausbrüchen abwechseln, wird schonungslos Bestandsaufnahme gemacht, und das in einer fast blumigen Sprache. Durringer vom Feinsten.

Die Ausgegrenzten ist noch frei zur deutschsprachigen Erstaufführung. Ansichtsmanuskripte senden wir auf Anfrage gern zu; das digitale Manuskript zum Stück kann über unseren Downloadbereich heruntergeladen werden.

Xavier Durringer wurde 1963 in Paris geboren, wo er auch lebt und als Dramatiker, Drehbuchautor und Filmregisseur arbeitet. Mit Stücken wie Ganze Tage, ganze Nächte, Schnitt ins Fleisch, Bal-Trap und Die Gelobte hat er sich auch weit über Frankreichs Grenzen hinaus einen Namen gemacht und gilt heute als einer der bekanntesten und erfolgreichsten zeitgenössischen Theaterautoren des Landes.

01.02.2007

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Ausgegrenzten

Autoren zu dieser Nachricht:
Durringer, Xavier