20.08.2018

Aktuelle Nachrichten

Sommertheater: Unsere Premieren im Juli und August
Wie schon im Juni freuen wir uns über viele Sommertheater-Premieren im Juli...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018: Nominierung für Fabrice Melquiot
Fabrice Melquiot ist mit seinem Stück Die Zertrennlichen (übersetzt von...

UA: "Jedermann - Ein Musical vom Sterbelernen" beim MusikTheaterFestival Oper Oder-Spree
Am 19. Juli feiert Peter Lunds und Wolfgang Böhmers Musical-Neufassung vom...

ÖEA: "Rock of Ages" beim Musical Sommer Amstetten
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre: Nach der erfolgreichen...

UA: "Sherlock Holmes und der Tod des Bayernkönigs" bei den Luisenburg-Festspielen
Am 12.7. ist die Uraufführung von Sherlock Holmes und der Tod des...

Neu bei FBE: "Little Me" von Cy Coleman
Little Me gehört mit zwei Broadway-Revivals und zahlreichen weiteren...

Zum Wiederentdecken: "33 Variationen" von Moisés Kaufman
Im Beethoven-Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des berühmten Komponisten...

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis: Fünf Stücke auf der Auswahlliste
Wir freuen uns über fünf Stücke aus unserem Programm auf den diesjährigen...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

Österreichischer Musiktheaterpreis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Die Uraufführungsproduktion von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks Musical In...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Thomas-Bernhard-Stipendium für Johanna Kaptein / neues Stück: "Isabell"

 

Herzlichen Glückwunsch! Johanna Kaptein erhält in diesem Jahr das vom Landestheater Linz ausgeschriebene Thomas-Bernhard-Stipendium. Von März bis Mai 2007 wird die Autorin in Linz in engem Kontakt mit dem Landestheater an einem neuen Stück arbeiten.

Bereits abgeschlossen ist die Arbeit an Isabell, einer Geschichte um eine Frau, die plötzlich verschwindet, und einen Mann, der in Verdacht gerät. Der Bericht des Mannes ist fragmentarisch, es fehlen bestimmte Details, andere wiederholen sich, Kausalitäten werden bedeutungslos. Ist ein Mord geschehen, oder nicht? Es gibt Unklarheiten, Dinge werden erzählt, die scheinbar nicht zu diesem Fall gehören. Die Chronologie der Ereignisse folgt ihren eigenen Gesetzmäßigkeiten. Die Figuren gehören nicht unbedingt den gleichen Realitäten an. Wer ist Isabell? Wirklichkeit, Einbildung, Projektion? Existiert sie tatsächlich oder nur im Augenblick der Beobachtung?

Isabell ist noch frei zur Uraufführung, ebenso wie Alma M., Johanna Kapteins Farce über eine Autorin hochromantischer und sinnlicher Liebesromane, die unlängst in Ulm in einer szenischen Lesung vorgestellt wurde. Zu beiden Werken senden wir auf Anfrage Ansichtsmaterialien zu; digitale Manuskripte können über unseren Downloadbereich abgerufen werden.

Kapteins preisgekröntes erstes Theaterstück Die Geschichte von St. Magda wird im Juni am Badischen Staatstheater Karlsruhe uraufgeführt, wo Johanna Kaptein in der Spielzeit 2007/08 auch als Hausautorin tätig sein wird.

01.02.2007

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Geschichte von St. Magda
Alma M.
Isabell

Autoren zu dieser Nachricht:
Kaptein, Johanna