23.05.2018

Aktuelle Nachrichten

ÖEA: "Music Hall" von Jean-Luc Lagarce am Theater in der Josefstadt
Am 26. Mai ist die österreichische Erstaufführung von Music Hall am Theater...

Ausgezeichnet: "In dir schläft ein Tier" von Oliver Schmaering gewinnt den Mülheimer Kinderstückepreis
In dir schläft ein Tier von Oliver Schmaering ist mit dem Kinderstückepreis...

Nominierung Österreichischer Musiktheaterpreis 2018
Wir freuen uns mit dem Landestheater Linz und besonders auch mit unseren...

Jubiläum: Burt Bacharach wird 90!
Burt Bacharach wird am 12. Mai 90 Jahre alt. Er gehört bis heute zu den...

Neu bei FBE: "Der Freischütz" von Carsten Golbeck
Der Dreißigjährige Krieg geht dem Ende entgegen. Das Land ist zerstört. In...

Rückblick: Die DSE von Arne Lygres "Schatten eines Jungen" am DT Göttingen
Das Deutsche Theater Göttingen zeigte am 6. April die deutschsprachige...

Rückblick: UA von Philipp Löhles "Die Mitwisser" am Düsseldorfer Schauspielhaus
"Der Mensch als Idiot des digitalen Zeitalters" (WAZ) – Uraufführung von...

ÖEA: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Volkstheater Wien
Lazarus, David Bowies letzter musikalischer Gruß, feiert am 9. Mai...

Heidelberger Stückemarkt 2018 mit Esther Becker und Sergej Gößner
Auf dem diesjährigen Heidelberger Stückemarkt war Esther Becker...

UA: "Brigitte Bordeaux" von Sergej Gößner
Am 26. Mai ist die Uraufführung von Sergej Gößners neuem Stück Brigitte...

DSE: "Die Rechnung" von Clément Michel am Kleinen Theater am Südwestkorso
Das Kleine Theater am Südwestkorso in Berlin zeigt am 31. Mai die...

Neu bei DESCH: "Der Sittich" von Audrey Schebat
SIE und ER warten auf Freunde für ein gemeinsames Abendessen. Das Telefon...

Wieder bei FBE: "Hair", "La Cage aux folles" u. a.
Mit La Cage Aux Folles, Hair, Hello, Dolly! und Der kleine Horrorladen sind...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Premiere: "Die lustige Witwe" von Franz Lehár an der Semperoper in Dresden

 

Mit dem Tod von Franz von Suppé und Johann Strauß gegen Ende des 19. Jahrhunderts schien das Genre der Operette ebenfalls Abschied genommen zu haben. Kein Wunder also, dass mit der Uraufführung von Franz Lehárs Die lustige Witwe schlechte Prognosen hinsichtlich der Erfolgsaussichten einhergingen. Doch es kam anders: Die lustige Witwe wurde nicht nur zu einem Welterfolg, ihr seitdem international populäre Autor ebnete dadurch den Weg für eine eindrucksvolle Renaissance. Heute gehört das Werk zum Standardrepertoire der großen Opernhäuser der Welt.

Am 21. Dezember feiert die Operette in der Inszenierung von Jérôme Savary Premiere an der Semperoper in Dresden. Die musikalische Leitung hat Manfred Honeck; für die Choreographie zeichnet Nadège Maruta verantwortlich. Auf der Bühne zu sehen und zu hören sind u. a. Gunther Emmerlich als Baron Mirko Zeta, Lydia Teuscher bzw. Stephanie Atanasov als Valencienne, Peter Seiffert bzw. Christoph Pohl als Graf Danilo Danilowitsch, Petra-Maria Schnitzer bzw. Noëmi Nadelmann als Hanna Glawari sowie Oliver Ringelhahn bzw. Timothy Oliver als Camille de Rosillion.

Weitere Vorstellungen: 23.12., 26.12., 28.12. und 31.12., 03.01., 03.05. und 02.07.

05.12.2007

Stücke zu dieser Nachricht:
Die lustige Witwe

Autoren zu dieser Nachricht:
Lehár, Franz