19.08.2018

Aktuelle Nachrichten

Sommertheater: Unsere Premieren im Juli und August
Wie schon im Juni freuen wir uns über viele Sommertheater-Premieren im Juli...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018: Nominierung für Fabrice Melquiot
Fabrice Melquiot ist mit seinem Stück Die Zertrennlichen (übersetzt von...

UA: "Jedermann - Ein Musical vom Sterbelernen" beim MusikTheaterFestival Oper Oder-Spree
Am 19. Juli feiert Peter Lunds und Wolfgang Böhmers Musical-Neufassung vom...

ÖEA: "Rock of Ages" beim Musical Sommer Amstetten
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre: Nach der erfolgreichen...

UA: "Sherlock Holmes und der Tod des Bayernkönigs" bei den Luisenburg-Festspielen
Am 12.7. ist die Uraufführung von Sherlock Holmes und der Tod des...

Neu bei FBE: "Little Me" von Cy Coleman
Little Me gehört mit zwei Broadway-Revivals und zahlreichen weiteren...

Zum Wiederentdecken: "33 Variationen" von Moisés Kaufman
Im Beethoven-Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des berühmten Komponisten...

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis: Fünf Stücke auf der Auswahlliste
Wir freuen uns über fünf Stücke aus unserem Programm auf den diesjährigen...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

Österreichischer Musiktheaterpreis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Die Uraufführungsproduktion von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks Musical In...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Premiere: "Die lustige Witwe" von Franz Lehár an der Semperoper in Dresden

 

Mit dem Tod von Franz von Suppé und Johann Strauß gegen Ende des 19. Jahrhunderts schien das Genre der Operette ebenfalls Abschied genommen zu haben. Kein Wunder also, dass mit der Uraufführung von Franz Lehárs Die lustige Witwe schlechte Prognosen hinsichtlich der Erfolgsaussichten einhergingen. Doch es kam anders: Die lustige Witwe wurde nicht nur zu einem Welterfolg, ihr seitdem international populäre Autor ebnete dadurch den Weg für eine eindrucksvolle Renaissance. Heute gehört das Werk zum Standardrepertoire der großen Opernhäuser der Welt.

Am 21. Dezember feiert die Operette in der Inszenierung von Jérôme Savary Premiere an der Semperoper in Dresden. Die musikalische Leitung hat Manfred Honeck; für die Choreographie zeichnet Nadège Maruta verantwortlich. Auf der Bühne zu sehen und zu hören sind u. a. Gunther Emmerlich als Baron Mirko Zeta, Lydia Teuscher bzw. Stephanie Atanasov als Valencienne, Peter Seiffert bzw. Christoph Pohl als Graf Danilo Danilowitsch, Petra-Maria Schnitzer bzw. Noëmi Nadelmann als Hanna Glawari sowie Oliver Ringelhahn bzw. Timothy Oliver als Camille de Rosillion.

Weitere Vorstellungen: 23.12., 26.12., 28.12. und 31.12., 03.01., 03.05. und 02.07.

05.12.2007

Stücke zu dieser Nachricht:
Die lustige Witwe

Autoren zu dieser Nachricht:
Lehár, Franz