Aktuelle Nachrichten

DSE von Nina Segals "Big Guns" am Theater Ingolstadt
Am 15. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Big Guns von Nina...

"Sprachschön und brutal" Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird für ihr Werk mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis...

UA: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac am Theater Bielefeld
Am 8. November ist die Uraufführung von Ivan Calbéracs Stück Jugendliebe am...

UA: Sergej Gößners "Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde" an den Bühnen Halle
Am 8. November ist die Uraufführung von Sergej Gößners neuem Stück...

Rückblick: DSE von "Der Sohn" am St. Pauli Theater, Hamburg
Am 23. Oktober war die deutschsprachige Erstaufführung von Florian Zellers...

UA: "Widerfahrnis" von Bodo Kirchhoff am Studio Theater Stuttgart
Am 1. November hat Bodo Kirchhoffs Novelle Widerfahrnis in der Bearbeitung...

Neu bei Desch: "Acht Euro die Stunde" von Sébastien Thiéry
Laurence ist in heller Aufregung. Sie hat den dringenden Verdacht, dass ihr...

Premiere: "Nackt über Berlin" am Schauspiel Hannover
Nach der Uraufführung an den Bühnen Halle kommt Axel Ranischs Roman Nackt...

UA: "Nach Mitternacht" von Irmgard Keun am Theater Hof
Am 10. November hat Nach Mitternacht von Irmgard Keun in der Bühnenfassung...

Neu: "Sag es keinem" von Sofia Fredén
Sam und Simone sind genervt. Seit der Scheidung benehmen sich ihre Eltern wie...

DSE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie und Ken Ludwig in Wien
Am 21. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Mord im...

Neu: "Elfie" von Wolfgang Böhmer, Tankred Dorst und Martin Berger
Elfie macht mit allen rum und kann nicht gut abwaschen. Dabei ist sie doch...

UA: "Wolf unter Wölfen" Oper von Søren Nils Eichberg und John von Düffel am Theater Koblenz
John von Düffel verfasste auf der Grundlage von Hans Falladas Roman Wolf...

UA: "Und morgen streiken die Wale" am Pfalztheater Kaiserslautern
Am Pfalztheater Kaiserslautern ist am 28.11. die Uraufführung von Thomas...

DSE: "Drachenläufer" am Westfälischen Landestheater
Am 30. November ist deutschsprachige Erstaufführung von Drachenläufer von...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

"Jedes Wort begriffen und durchdacht": Herbert Meier, Übersetzer

Herbert Meier

 

In jüngster Zeit haben Herbert Meiers Neu-Übersetzungen der Werke Paul Claudels für großes Aufsehen gesorgt. Den Anfang machte hier Der seidene Schuh oder Das Schlimmste trifft nicht immer zu. Die Erstaufführung der Neuübersetzung fand im März 2003 am Basler Theater statt und wurde nachfolgend im Rahmen der Ruhrtriennale in Duisburg gezeigt. Bernd C. Sucher lobte die Übersetzung in der Süddeutschen Zeitung: "das macht ihre Qualität aus – das Ungestüme, das Wilde, das Anarchische des Originals [wird] gerettet. Meier gelingt im Deutschen Claudels französischer Enthusiasmus." (Süddeutsche Zeitung, 1.4.2003)

Auch die Übersetzung der Claudel-Trilogie Der Erniedrigte, Die Geisel und Das harte Brot, die im März 2007 am Maxim Gorki Theater Berlin unter dem Titel "Die Gottlosen" erstmals zu sehen war, fand in der Presse durchweg Anerkennung. Wolfgang Kralicek schrieb in Theater heute: Meier befreit "Claudels metaphernschwere Sprache vom Schwulst […], ohne ihr die Poesie zu nehmen". (05/2007) Auch Peter Michalzik war in der Frankfurter Rundschau voll des Lobes für Werk, Übersetzung und Inszenierung: "Da wirkt jedes Wort begriffen und durchdacht, gleichzeitig ist es auch ganz Fleisch und Mensch geworden. […]. Die Schauspieler durchdringen die erotisch-heiße und diplomatisch-kühle Sprache Claudels." (FR, 2.4.07).

Des Weiteren hat Herbert Meier in den letzten Jahren folgende Stücke Claudels neu übersetzt: Das Mädchen Violaine, Mittagswende (2003), Der Tausch (2005).

Auch als Übersetzer und Bearbeiter von Federico García Lorcas Werken hat sich Herbert Meier einen Namen gemacht. Folgende Stücke Lorcas hat er u. a. bearbeitet: Bernarda Albas Haus, Bluthochzeit, Dona Rosita bleibt ledig oder Die Sprache der Blumen, Drei kurze Spiele (Dialoge).
Neuübersetzungen hat Herbert Meier u. a. von Das Bildertäfelchen des Don Cristóbal und Tragikomödie des Don Cristóbal und der Doña Rosita.

Zu weiteren Übersetzungen Herbert Meiers zählen u. a. Medea von Euripides, Der Misanthrop von Molière, Britannicus von Racine und Romeo und Julia von Shakespeare.

27.05.2008