25.09.2018

Aktuelle Nachrichten

UA: "Heiß auf 2. Liga" von Jörg Menke-Peitzmeyer an den Hamburger Kammerspielen
Das Unfassbare ist geschehen: Bange Minuten bis zum Ende des letzten Spiels....

Neu bei FBE: "Die ganze Welt in meinem Zimmer" von Sergej Gößner und Klaus Schumacher
Eine Tür steht im Zentrum des Stückes - oder eher davor? Man könnte sie...

UA: "Effi" von Oliver Schmaering und Kay Wuschek am Theater an der Parkaue
Oliver Schmaerings und Kay Wuscheks Bearbeitung des Fontane-Romans "Effi...

UA: "Die Eisbärin" von Eva Rottmann am Theater Kanton Zürich
Eva Rottmanns Auftragswerk für das Theater Kanton Zürich, das...

"Lazarus" von David Bowie am Landestheater Linz
Die nächste Premiere von David Bowies und Enda Walshs Musical Lazarus findet...

Neu bei FBE: Mariana Leky "Was man von hier aus sehen kann"
Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im...

Premiere: "Ein Stein fing Feuer" nach Eugène Ionesco am Staatstheater Nürnberg
Am Staatstheater Nürnberg eröffnet die neue Intendanz um Jens-Daniel Herzog...

DSE: "Rotterdam" von Jon Brittain am Rabenhof Theater, Wien
Am 25.09. ist die deutschsprachige Erstaufführung von Jon Brittains Stück...

UA: "Nackt über Berlin" von Axel Ranisch am Neuen Theater Halle
Mit der Uraufführung von Axel Ranischs Roman Nackt über Berlin eröffnet das...

Wiederentdeckt: "Waisen" von Lyle Kessler
Zwei Brüder hausen in einem heruntergekommenen Gebäude in Philadelphia. Seit...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018: Nominierung für Fabrice Melquiot
Fabrice Melquiot ist mit seinem Stück Die Zertrennlichen (übersetzt von...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Studiobühne Köln mit "Schwarzes Tier Traurigkeit" für den Kölner Theaterpreis 2009 nominiert

Foto: Stefan Behrens

 

Die Inszenierung von Anja Hillings Stück Schwarzes Tier Traurigkeit an der Studiobühne Köln wurde am 1. Juli für den Kölner Theaterpreis 2009 nominiert. Insgesamt wurden bisher nur vier von 36 Produktionen des ersten Halbjahrs für die mit über 10.000 Euro dotierte Auszeichnung ausgewählt.

Regisseur Tim Mrosek, der das Stück auf ganz reduzierte Weise umsetzt, gibt der Geschichte von sechs Freunden, die mit einem Grillabend im Wald beginnt und einem Inferno endet, das jeweils richtige Gewicht zwischen Banalität und Schicksal. "Seine Special Effects sind sechs beeindruckende junge Darsteller, die ihren Figuren in der richtigen Mischung aus illusionistischen Spielszenen und distanzierenden, rückblickenden Monologen Wucht verleihen", schreibt der Kölner Stadt-Anzeiger nach der Premiere. "Kein bequemer Theaterabend, aber ein nachhaltiger." Die Darsteller Evi Amon, Jörn Behr, Kevin Herbertz, Lea Kaiser, Niklas Schulz und Ingo Solms "bewegen sich fein choreografiert zu einer Sinfonie von Stimmen", überzeugen mit ihrer Präsenz in den intimen wie aggressiven Momenten. Die Kölner Rundschau zeigt sich begeistert: "Das ist richtig gutes Theater!"

Die Inzenierung wird ab Herbst 2009 wieder in Köln zu sehen sein.


02.07.2009

Stücke zu dieser Nachricht:
Schwarzes Tier Traurigkeit

Autoren zu dieser Nachricht:
Hilling, Anja