25.11.8032

Aktuelle Nachrichten

"Wartesaal" von Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
In Lion Feuchtwangers berühmter Wartesaal-Trilogie bestehend aus den Romanen...

DSE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot am Schauspiel Frankfurt
Am 26. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Die...

"Alice" am Metrolpoltheater München
Herzlichen Glückwunsch zum Nichtgeburtstag und toi, toi, toi dem Münchener...

"Die Orestie" am Thalia Theater in Hamburg
Am 21. Oktober feierte Aischylos' Werk Die Orestie in der Bearbeitung von...

UA: "Eine Weihnachtsgeschichte" von Philipp Löhle nach Charles Dickens
"Die Reise führt tief hinein ins Unterbewusste des alten Griesgrams, wo die...

Neu bei FBE: "Blütenzeit (Blossom Time)" von Dorothy Donnelly und Sigmund Romberg
Blütenzeit ist die amerikanische Version des Wiener Singspiels "Das...

UA: "Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
Was passiert eigentlich mit der Welt, wenn ich die Augen zumache? Wie kommen...

DER FAUST für Hannah Biedermann
Am Freitag ist Hannah Biedermann der Deutsche Theaterpreis DER FAUST...

Brüder-Grimm-Preis 2017 für "NASSER #7Leben"
Der mit 10.000 Euro dotierte Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin geht in...

Neu bei FBE: "Mit deinem Bein im Mund lässt es sich viel leichter ich liebe dich Luka sagen" von Marcus Peter Tesch
Körper hängen wie geschlachtete Tiere von der Bühnendecke. Es sind die...

NEU bei Desch: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac
Antoine Chopin hat alles – eine wunderschöne Freundin, beruflichen Erfolg und...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

"Das Wunderwerk oder The RE-Mohammed-TY Show" von Christian Lollike

Foto: Klecks Theater Hannover, Mark Eichenseher

 

Am 09.01.2010 hebt sich am Klecks Theater in Hannover der Vorhang für Das Wunderwerk - The RE-Mohammed-TY Show von Christian Lollike. Unter der Regie und dem Bühnenbild von Harald Schandry stellen sich Elisabeth Frank, Hanna Legatis, Mustafa Demirkol und Mark Eichenseher die Frage: Wenn die Wirklichkeit ohnehin die Plots der großen Hollywoodproduktionen nur billig plagiiert, warum erhebt man dann nicht tatsächliche Katastrophen zu Kunstwerken mit wechselndem Marktwert?

Im ersten Teil des Stückes wird die Theorie dieses Gedanken durchgespielt, im zweiten Teil die Praxis. Der dritte Teil entzieht sich jeder Kategorisierung. A, B, C und D führen eine zynische Diskussion über das größte Kunstwerk des 21. Jahrhunderts.

Das Wunderwerk - The RE-Mohammed-TY Show wurde in Christian Lollikes Heimat Dänemark als Meisterwerk gefeiert und war gleichzeitig Anlass für kontroverse öffentliche Diskussionen. Thematisch hochbrisant, mit schwarzem Humor und sprachlich versiert wirft es ein Schlaglicht auf den Komplex von Kunst, Glauben und Terror.

Weitere Vorstellungen am Klecks Theater Hannover: 13.01., 15.01., 16.01., 03.02., 05.02., 06.02., 12.02. und 13.02.2010

18.12.2009

Stücke zu dieser Nachricht:
Das Wunderwerk oder The RE-Mohammed-TY Show

Autoren zu dieser Nachricht:
Lollike, Christian