Aktuelle Nachrichten

DE: "Rotterdam" von Jon Brittain am Theater Kiel
Die deutsche Erstaufführung von Rotterdam ist am 22. März. Johannes Ender...

KinderStückePreis 2019: Nominierungen für "Die Eisbärin" und "Ich, Ikarus"
Zwei Kinderstücke aus unserem Programm wurden zu den diesjährigen Mülheimer...

Premiere: "Die Stühle" von Eugène Ionesco am Burgtheater Wien
"Das Theater spiegelt offensichtlich die Beunruhigung unserer Zeit." sagte...

DSE: "Little Me" von Cy Coleman, Neil Simon, Carolyn Leigh in Fürth
Mit dem fränkischen Kabarettisten Volker Heißmann in sieben verschiedenen...

UA: "Am Rand" von Philipp Löhle am Staatstheater Nürnberg
Am 9. März ist die Uraufführung von Philipp Löhles Auftragswerk Am Rand (Ein...

UA: "Die Verunsicherung" von Thomas Arzt am Vorarlberger Landestheater
Unter dem Titel "Der 27. Kanton" werden am 8. März zwei Auftragswerke am...

UA: Gewinnerstück "Fische" am Pfalztheater Kaiserslautern
Nele Stuhlers Stück Fische wurde mit dem Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018...

DSE: "Straight" von Scott Elmegreen und Drew Fornarola in Wien, Hamburg und Berlin
Am 9. März ist im Spektakel Wien die deutschsprachige Erstaufführung von...

UA: "Hals zu kurz" von Johannes Hoffmann
Am Feste Theater in Brünn ist am 31. März die Uraufführung von Johannes...

UA: "Wie Großvater schwimmen lernte" von Viola Rohner in Luzern
Wie Großvater schwimmen lernte von Viola Rohner wird am 8. März im Luzerner...

Neu bei FBE: "Der Hase mit den Bernsteinaugen" von Thomas Zaufke / Henry Mason / Edmund de Waal
Edmund de Waal erzählt in seinem Bestseller die Geschichte seiner Vorfahren,...

Neu: Felicia Zeller bei Felix Bloch Erben
Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Felicia Zeller seit dem 1. Januar...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Zum Wiederentdecken: "Alles Schwindel"

 

 

Ein Blind Date, bei dem sich Mann und Frau beide als etwas ausgeben, was sie nicht sind, hat turbulente Folgen: Bevor es zum Happy End kommt, geraten die beiden Protagonisten in einen Strudel von Abenteuern, zu den Orten der unteren und oberen Ränder der Gesellschaft Berlins, in ein Labyrinth aus Lügen, Betrug und Heuchelei. Marcellus Schiffer, stets einfallsreicher Schöpfer höchst origineller und ganz und gar unkonfektioniert anmutender Liedtexte und Mischa Spoliansky, der Meister der treffsicheren, raffinierten und geistvollen Vertonung schufen mit Alles Schwindel eines ihrer größten gemeinsam verfassten Bühnenwerke. Die „Burleske in 8 Bildern“ kam am 11. April 1931 in der Inszenierung von Gustav Gründgens mit Margo Lion und mit Gründgens selbst in den Hauptrollen am Theater am Kurfürstendamm zur Uraufführung.

Das Werk enthält einige der berühmtesten Lieder von Schiffer/Spoliansky, wie den durch Ute Lempers Interpretation wieder bekannt gewordenen Titelsong „Alles Schwindel“, das von Marianne Hoppe bis Tim Fischer immer wieder neu interpretierte "Gesellschaftschanson", den Tango "Mit Dir möcht’ ich mal auf der Avus Tango tanzen" und das fast zum Schlager gewordene Lied "Mir ist so nach Dir".

Das Werk kann mit Klavierbegleitung gespielt werden, denkbar ist auch eine Einrichtung für eine kleine Jazzband. Im Zusammenhang mit einer größeren Produktion wäre auch eine Rekonstruktion der originalen Orchesterpartitur möglich.

25.10.2010

Stücke zu dieser Nachricht:
Alles Schwindel

Autoren zu dieser Nachricht:
Spoliansky, Mischa