30.05.2017

Aktuelle Nachrichten

Willi Fährmann gestorben
Wir trauern um Willi Fährmann. Am 25. Mai starb der Kinder- und...

Neu bei FBE: "Préludes" von Dave Malloy
Nachdem Sergej Rachmaninow mit seinem Prélude cis-Moll bereits als...

Neu bei FBE: "Zwischen Himmel und Erde" und "Die Brüllbande" von Jörg Isermeyer
Rico ist ein Superheld, einer wie Spiderman: Keine Mauer ist ihm zu hoch,...

Premiere: "Auerhaus" von Bov Bjerg am Deutschen Theater Berlin
Nach Düsseldorf, Wiesbaden, Augsburg, Hannover, Dresden und Darmstadt kommt...

UA: "Das neue Jerusalem" von Arna Aley am Wolfgang Borchert Theater Münster
1534 predigt in Münster der weitgereiste Schneider, Kaufmann, Gastwirt,...

"Ich lebe in einem wilden Wirbel!" - Zum 35. Todestag von Irmgard Keun
"Sie haben Humor wie ein dicker Mann, Grazie wie eine Frau, Herz, Verstand...

UA: "Metapolis" von Hannah Biedermann und dem Ensemble des Jungen Staatstheaters Braunschweig
In der Regie von Hannah Biedermann gelangt am 13. Mai die theatrale...

Preise für Hannah Biedermann und Joël László beim Heidelberger Stückemarkt
Am Sonntagabend ist der 34. Heidelberger Stückemarkt zu Ende gegangen. Unter...

Neu bei FBE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh
Thomas Newton, der Außerirdische, kam auf die Erde, um Wasser für seinen...

Neu bei FBE: "Schimmerndes Wasser" von Johanna Emanuelsson
Es ist ziemlich düster im Leben der beiden elfjährigen Mädchen Manisha und...

"Hedwig and the Angry Inch" in Kassel
Hedwig ist wieder da! John Cameron Mitchells und Stephen Trasks Kult-Musical...

stoffrechte.de geht mit der Leipziger Buchmesse 2017 online!
FBE Stoffrechte gehört zum Verlag Felix Bloch Erben mit Sitz in Berlin...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Willi Fährmann gestorben

Bild: Arena Verlag

 

Wir trauern um Willi Fährmann. Am 25. Mai starb der Kinder- und Jugendbuchautor im Alter von 87 Jahren. Er wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis für Der lange Weg des Lukas B. sowie für sein Gesamtwerk mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

Seine Bücher wurden in mehr als 80 Sprachen übersetzt. Sie erschienen im Arena Verlag, der in seinem Nachruf Willi Fährmann als einen Zeitzeugen "der Diktatur des Nationalsozialismus und des Krieges" hervorhebt und sein Engagement "für mehr Menschlichkeit und Zivilcourage" betont:

Es war Willi Fährmann immer ein besonderes Bedürfnis, nachfolgenden Generationen sein Wissen und seine Erfahrungen über diese persönlich erlebte Zeit deutscher Geschichte weiterzugeben. Mit seinen Texten hat er bis heute ganze Generationen geprägt. Titel wie Der überaus starke Willibald, der seit dem Erscheinen des Kinderromans 1983 bundesweit als Schullektüre eingesetzt wird, geben jungen Menschen in ihrem Prozess des Erwachsenwerdens Orientierung und Anlass für den gesellschaftlichen Diskurs – der in Zeiten des erstarkenden Populismus von besonderer Aktualität ist.

Felix Bloch Erben vertritt die Bühnen- und Hörspielrechte seiner Bücher Der lange Weg des Lukas B. (1980), Der überaus starke Willibald (1983) und König Artus und sein Zauberer (2004).

Autoren zu dieser Nachricht:
Fährmann, Willi