Aktuelle Nachrichten

DSE: "Jasper in Deadland" am Theater für Niedersachsen Hildesheim
Am 19. Januar feiert das Theater für Niedersachsen in Hildesheim die...

Wiederentdeckt: "Mörder ohne Bezahlung" von Eugène Ionesco
"Die Leute wissen davon und lassen sich trotzdem überraschen." Mörder ohne...

Premiere: "Antigone" in Berlin und Dresden
Am 13. Januar wird Antigone in der Nachdichtung von Walter Jens in einer...

UA: "Fuckfisch" am Badischen Staatstheater in Karlsruhe
Am Badischen Staatstheater, Karlsruhe, ist am 26. Januar die Uraufführung von...

UA: "Kaltes Herz" von Volker Schmidt am Theater Phönix in Linz
Am 31.01.2019 hat Kaltes Herz von Volker Schmidt Uraufführung am Theater...

Neu bei FBE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie
Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein...

Neu bei FBE: "Der Name der Rose" (Umberto Eco / Gisle Kverndokk / Øystein Wiik)
1327: Mysteriöse Todesfälle bringen eine Benediktinerabtei in Ligurien in...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Potasch und Perlmutter

Komödie in drei Akten
Deutsch von Alexander Waechter
4D, 7H
UA: 16.08.1913, George M. Cohan Theater New York
DSE: 03.05.1921, Deutsches Theater Berlin
EA dieser Übersetzung: 22.01.1995, Theater in der Josefstadt, Wien (Kammerspiele)

Jüdische Einwanderer erfüllen sich im New Yorker Textil-Viertel mühsam den amerikanischen Traum: den Aufstieg in die Selbständigkeit. Siegfried Potasch und Moritz Perlmutter betreiben eine Manufaktur für Damenoberbekleidung. Doch vom Florieren keine Spur: Die auf Reisen geschickten Vertreter bringen nichts als Spesenrechnungen heim, die Musterkollektion ist alles andere als up to date, die Käufer drücken die Preise, die Kunden zahlen schlecht... bis die neue Designerin Ruth Goldschmidt auftaucht, die vom Geschäft mehr versteht als die Herren Inhaber.

Im Nu kann die Firma aus der schmuddeligen Werkstatt in ein lichtdurchflutetes Loft übersiedeln. In voremanzipativer Bescheidenheit bewährt Ruth sich als Krisenmanagerin und wird zuletzt - na was? - Perlmutters Frau.