Aktuelle Nachrichten

KinderStückePreis 2019: Nominierungen für "Die Eisbärin" und "Ich, Ikarus"
Zwei Kinderstücke aus unserem Programm wurden zu den diesjährigen Mülheimer...

Premiere: "Die Stühle" von Eugène Ionesco am Burgtheater Wien
"Das Theater spiegelt offensichtlich die Beunruhigung unserer Zeit." sagte...

DSE: "Little Me" von Cy Coleman, Neil Simon, Carolyn Leigh in Fürth
Mit dem fränkischen Kabarettisten Volker Heißmann in sieben verschiedenen...

UA: "Am Rand" von Philipp Löhle am Staatstheater Nürnberg
Am 9. März ist die Uraufführung von Philipp Löhles Auftragswerk Am Rand (Ein...

UA: "Die Verunsicherung" von Thomas Arzt am Vorarlberger Landestheater
Unter dem Titel "Der 27. Kanton" werden am 8. März zwei Auftragswerke am...

UA: Gewinnerstück "Fische" am Pfalztheater Kaiserslautern
Nele Stuhlers Stück Fische wurde mit dem Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018...

DSE: "Straight" von Scott Elmegreen und Drew Fornarola in Wien, Hamburg und Berlin
Am 9. März ist im Spektakel Wien die deutschsprachige Erstaufführung von...

DE: "Rotterdam" von Jon Brittain am Theater Kiel
Die deutsche Erstaufführung von Rotterdam ist am 22. März. Johannes Ender...

UA: "Hals zu kurz" von Johannes Hoffmann
Am Feste Theater in Brünn ist am 31. März die Uraufführung von Johannes...

UA: "Wie Großvater schwimmen lernte" von Viola Rohner in Luzern
Wie Großvater schwimmen lernte von Viola Rohner wird am 8. März im Luzerner...

Neu bei FBE: "Der Hase mit den Bernsteinaugen" von Thomas Zaufke / Henry Mason / Edmund de Waal
Edmund de Waal erzählt in seinem Bestseller die Geschichte seiner Vorfahren,...

Neu: Felicia Zeller bei Felix Bloch Erben
Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Felicia Zeller seit dem 1. Januar...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Wie Rumzeis seinen Sohn Zipiessek bekam

Das zweite Räubermärchen
Deutsch von Eva Tschui-Henzlova
3D, 14H

Rumzeis führt mit seiner Manka ein glückliches Leben in seiner Räuberhöhle. Noch besser wird es aber, als ihr Sohn Zipiessek zur Welt kommt. Wie alle Räuberkinder wächst er unglaublich schnell, und am liebsten möchte er gleich in die weite Welt hinauswandern.
Das scheint ihm auch fast zu gelingen, als Soldat in der Armee des Kaisers, wäre da nicht die Fürstin, die jemanden braucht, um auf ihre Wollknäule aufzupassen und wäre da nicht das geheimnisvolle Ei, das er eines Tages im Wald gefunden und mit nach Hause gebracht hat. Als sich herausstellt, dass es ein Drache ist, der da in ihrer Höhle ausgeschlüpft ist, wird guter Rat und schnelle Hilfe dringend nötig...

Ein räuberisches Märchen voll kauziger Gestalten, die es mit dem Respekt vor der Obrigkeit nicht so ganz genau nehmen.