22.02.2018

Aktuelle Nachrichten

Oliver Schmaering für Mülheimer Kinderstückepreis nominiert
In dir schläft ein Tier von Oliver Schmaering ist für den Kinderstückepreis...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Arlen, Harold
Harold Arlen wurde am 15. Februar 1905 in Buffalo, N.Y. geboren. Er war zunächst Jazzmusiker, Sänger und Korrepetitor diverser Shows, ehe er als Songwriter...


Harburg, E.Y.
E. Y. Harburg, geboren am 8. April 1896 in New York, gestorben am 4. März 1981 in Los Angeles, zählt zu den bekanntesten amerikanischen Liedtextern des 20...


 

Der Zauberer von Oss

(The Wizard Of Oz)
Musical nach dem Roman von L. Frank Baum
Adaption von Frank Gabrielson
Musik und Liedtexte aus dem MGM Film
von Harold Arlen und E. Y. Harburg
Hintergrundmusik von Herbert Stothart
Deutsch von Klaus Eidam
8D, 15H, Nebendarsteller
Orchesterbesetzung: Fl, Ob, Klar I, II, Fg, Hr I, II, Trp I, II, Pos, Schl, Kl, Vl I, II, Va, Vc, Kb
UA: 1942, Municipal Opera St. Louis, Missouri
DSE: 28.05.1971, Elbe-Elster-Theater Wittenberg

Die ewig träumende Dorothee wird vom Sturm in ihrem Haus über den Regenbogen ins Schlaraffenland getragen, wo sie direkt auf der bösen Hexe des Ostens landet. Sie will wieder nach Hause, braucht dazu aber die Hilfe des Zauberers, der in Smaragdenstadt lebt. Der Weg zu ihm ist weit und gefährlich, weil die böse Hexe des Westens auf Rache für ihre zu Tode gekommene Schwester sinnt. Vogelscheuch, Blechsoldat und ein hasenfüßiger Löwe leisten ihr Gesellschaft auf der Wanderschaft.

In Smaragdenstadt werden die Ankömmlinge zum großen Zauberer geführt, einem riesigen Ungetüm, das verspricht, ihre Bitten nach Heimkehr, Herz, Verstand und Mut zu erfüllen, wenn sie die böse Hexe des Westens töten, was den dreien mit List tatsächlich gelingt. Der Hexenmeister ist in Wahrheit aber nur ein kleines Männchen, Zauberer vom Jahrmarkt von Omaha, der mit einem versehentlich losgerissenen Fesselballon in Oss gelandet war. Dort wurde er von den Bürgern sofort zum Herrscher des Landes erkoren.

Dorothee, Vogelscheuch, Blechmann und Löwe versprechen, ihn nicht zu verraten, und bekommen dafür doch noch ihre Wünsche erfüllt: Der Löwe erhält eine Tapferkeitsmedaille für seinen immer schon vorhandenen Mut. Jetzt können diesen auch die anderen bewundern. Der Blechmann bekommt eine Uhr mit Kette als Beweis für seine Großherzigkeit, Vogelscheuch wird mit einem Universitätsdiplom ausgezeichnet, damit jeder weiß, dass er Verstand besitzt. Dorothee kann nach Hause zurückkehren zusammen mit dem Mann aus Omaha, der als seinen Nachfolger und Herrscher des fröhlichen Landes Oss Vogelscheuch ernannt hat, dem Blechmann und Löwe beim Regieren Gesellschaft leisten werden.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen

Dieses Stück liegt auch in folgender Fassung vor:

Der Zauberer von Oss /Fassung RSC
Deutsch von Klaus Eidam