28.08.2016

Aktuelle Nachrichten

Nominierungen für den "Deutschen Musical Theater Preis 2016"
Viele Glückwünsche an Maren Scheel und Stephan Kanyar. Ihr Musical Einstein -...

Neu bei FBE: "Broken German" von Tomer Gardi
Broken German ist ein normaler, übermütiger Großstadtroman. Wäre da nicht...

Sommertheaterpremieren Teil 3
Den vorläufigen Höhepunkt des sommerlichen Schauspiel- und...

Auswahllisten: Deutscher Kinder- und Jugendtheaterpreis 2016
Tolle Neuigkeiten: Wir freuen uns sehr, denn Zu klein, um ein Planet zu sein...

Neu bei FBE: "So bin ich nicht" von Anneliese Mackintosh
Greta ist 30 und hat schon einiges erlebt: Depression, Krankheit, Trennung,...

Fallada: Urfassung von "Kleiner Mann - was nun? / "Jeder stirbt für sich allein" in Tel Aviv
Hans Falladas Roman Kleiner Mann - was nun? wurde bei seinem Erscheinen 1932...

"Welt der Taumler" von Fanny Sorgo: Lesung am Badischen Staatstheater Karlsruhe
Am 07.07.2016 wird Fanny Sorgos surreales Spektakel Welt der Taumler am...

50 Jahre "Cabaret" von John Kander und Fred Ebb
20.11.1966: Uraufführung von John Kanders und Fred Ebbs Erfolgsshow Cabaret...

"Der Hund des alten Mannes" von Oliver Kluck als Hörspiel
Den Hörmonolog Der Hund des alten Mannes von Oliver Kluck inszeniert...

"2. Else-Lasker-Schüler-Stückepreis" an Nina Ender
Wir freuen uns sehr, dass in diesem Jahr Nina Ender neben Maria Milisavljevic...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Hochwälder, Fritz

Der österreichische Autor Fritz Hochwälder wurde am 28. Mai 1911 in Wien geboren, wuchs in kleinbürgerlichen Verhältnissen auf und erlernte zunächst, ebenso wie sein Vater, das Tapeziererhandwerk. Er bildete sich in Abendkursen fort und begann, Stücke zu schreiben. Bereits als 19-jähriger verfasste er erste Hörspiele und Dramen. 1938 emigrierte er nach der Besetzung Österreichs in die Schweiz nach Zürich. Durch ein Arbeitsverbot durfte er seinen erlernten Beruf nicht mehr ausüben und seine "Liebhaberei", das Schreiben, wurde die Grundlage für seine berufliche Entwicklung. Das heilige Experiment, ein Drama um Kampf und Niederlage eines südamerikanischen Jesuitenstaates, wurde zum Welterfolg.

Für seine Werke erhielt er zahlreiche Auszeichnungen: 1955 den Grillparzer-Preis, 1956 den Literaturpreis der Stadt Wien und 1966 den Großen Österreichischen Staatspreis für Literatur.

Fritz Hochwälder starb am 21. Oktober 1986 in Zürich; er wurde in einem Ehrengrab der Stadt Wien beigesetzt.

 

Das heilige Experiment

Schauspiel in fünf Aufzügen
17H
UA: 24.03.1943, Theater und Orchester Biel Solothurn Biel

Hochwälders Durchbruch als Dramatiker ist das historische Gesellschaftsdrama "Das heilige Experiment". Während des 2. Weltkrieges 1943 in Biel uraufgeführt, thematisiert es den verzweifelt hoffnungsvollen Kampf eines Jesuiten-Collegio in Buenos Aires im Jahr 1767, Eingeborene vor der kolonialen Versklavung zu schützen. Die Jesuiten gründen deshalb einen Gottesstaat, das "heilige Experiment".

Hochwälder schreibt auf historischer Grundlage eine klassisch gebaute Tragödie, die kritisch hinterfragt und das Vergangene mit dem Gegenwärtigen in Verbindung setzt.