Aktuelle Nachrichten

Premiere: "Der starke Stamm" am Residenztheater München
Am 23. Januar hat Der starke Stamm von Marieluise Fleißer am Residenztheater,...

UA von Felicia Zellers "Der Fiskus" am Staatstheater Braunschweig
Am 18. Januar ist die Uraufführung von Felicia Zellers neuem Stück Der Fiskus...

Hörspiel des Jahres 2019: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

DSE: "Vor dem Entschwinden" am Rheinischen Landestheater Neuss
Am 11. Januar ist am Rheinischen Landestheater, Neuss die deutschsprachige...

Prämiert: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinner der...

UA: "Apeiron" von Anja Hilling am Theater Bonn
Am 24. Januar ist die Uraufführung von Anja Hillings Stück Apeiron am Theater...

Neu bei FBE: "Brüder" von Jackie Thomae
Zwei Männer. Zwei Möglichkeiten. Zwei Leben. Jackie Thomae stellt in ihrem...

Neu bei FBE: "Unser Dorf" von Klaus Chatten
Mia Fängewisch ist Witwe. Vor genau einem Jahr ist ihr Mann Hubert...

Neu bei FBE: "I and You" von Lauren Gunderson
Einfühlsam und voller Humor erzählt Lauren Gunderson von der Suche zweier...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Iwanow

Deutsch von Kay Borowsky
5D, 7H, Nebendarsteller

Der hoch verschuldete Gutsbesitzer Iwanow stellt nach fünf Jahren Ehe fest, dass er seine an Tuberkolose erkrankte Frau Anna Petrowana nicht mehr liebt. Um sich ihr zu entziehen, besucht er regelmäßig das Haus seiner Gläubiger, den Lebedews. Deren junge Tochter Sascha verliebt sich in Iwanow und möchte mit ihm aus dem Elternhaus und dem Kleinbürgertum ausbrechen. Iwanows Frau wird unfreiwillig Zeugin eines Antrags, den Sascha Iwanow macht. Doch dieser scheint trotz der ihm entgegen gebrachten Liebe der jungen Frau seinen Depressionen nicht entfliehen zu können.

Anna stirbt nach einem heftigen Streit mit ihrem Mann. Ihr Tod ebnet den Weg für Iwanows Ehe mit Sascha. Doch nachdem der boshafte Arzt Lwow das Gerücht verbreitet, Iwanow wolle Sascha nur des Geldes wegen ehelichen, versucht dieser kurz vor der Eheschließung den Rückzug anzutreten. Saschas Familie beharrt jedoch auf der Heirat. Als Iwanow von Lwow öffentlich beleidigt wird, verliert er vollends die Nerven. Trotz des Rückhalts, den er durch Sascha erfährt, sieht er keinen anderen Ausweg, als in den Tod zu gehen.