18.06.2018

Aktuelle Nachrichten

Neu bei DESCH: "Der Sohn" von Florian Zeller
Nicolas ist 17 und kein fröhliches, unbeschwertes Kind mehr. Alles um ihn...

"Der tapfere Soldat" von Oscar Straus am Gärtnerplatztheater
Am 14. Juni feiert Peter Konwitschnys Inszenierung von Der tapfere Soldat...

UA: Nina Enders "Siegfried simulieren" am Pfalztheater Kaiserslautern
Nachdem Nina Ender für ihr Stück Polyboskomplex mit dem 2....

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

DSE: "Rock of Ages" von Chris d'Arienzo am Theater Ulm
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre erwarten das Publikum...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

UA: "Ich, Ikarus" von Oliver Schmaering am Theater an der Parkaue
Am 1. Juni 2018 ist die Uraufführung von Ich, Ikarus am Theater an der...

Ausgezeichnet: "In dir schläft ein Tier" von Oliver Schmaering gewinnt den Mülheimer Kinderstückepreis
In dir schläft ein Tier von Oliver Schmaering ist mit dem Kinderstückepreis...

Neu bei FBE: "Adel verpflichtet" (Musical) von Rainer Bielfeldt, Susanne Lütje & Anne X. Weber
Stan Miller führt ein bescheidenes und glückliches Leben. Als seine Mutter an...

Neu bei FBE: "Adel verpflichtet" (Schauspiel) von Dogberry&Probstein
Wenn Victor Lopez eines hasst, dann ist es Ungerechtigkeit. Jetzt sitzt er im...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Neu bei FBE: "Im Gefängnis" von Thomas Engelhardt und Monika Osberghaus
Sinas Papa muss ins Gefängnis. Sina versteht das alles nicht. Sie hat keine...

Wiederentdeckt: "Der überaus starke Willibald" von Willi Fährmann
Halb Fabel, halb soziale Parabel wird gezeigt, wie eine Gruppe für die...

Nominierung Österreichischer Musiktheaterpreis 2018
Wir freuen uns mit dem Landestheater Linz und besonders auch mit unseren...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Hauptmann, Gerhart
1862 in Schlesien geboren zählt Gerhart Hauptmann zu den bedeutendsten Vertretern des Naturalismus. Sein umfangreiches Schaffen ausschließlich darauf zu...


Thalheimer, Michael
Geboren 1965 bei Frankfurt am Main. Er begann als Schauspieler am Theater Chemnitz, wo er 1997 auch seine erste Inszenierung herausbrachte. Es folgten...


 

Rose Bernd (Fassung Thalheimer)

Schauspiel
Fassung von Michael Thalheimer
unter Mitarbeit von Sonja Anders
4D, 6H
Erstaufführung der Fassung: 11.03.2006, Thalia Theater Hamburg

Die Welt der Rose Bernd ist vor allem eine Männerwelt: Darin verkörpert Rose ein hübsches, frisches Mädchen, das in den Männern Begierden weckt. Schwach geworden ist sie bisher nur bei dem Gutsbesitzer Christoph Flamm, mit dem sie ein Verhältnis hat. Der Maschinist Streckmann, der von den beiden weiß, erpresst Rose, ihm auch zu Willen zu sein - andernfalls würde er ihrem Vater und ihrem Bräutigam, dem Buchbinder August Keil, das Geheimnis verraten. Rose weist ihn ab. Als ihr klar wird, dass sie ein Kind von Flamm erwartet, willigt sie in ihrer Angst überstürzt in die Heirat mit dem ein. Streckmann lässt sich nicht abschütteln und bedrängt Rose weiterhin. August, der sie verteidigen will, lässt sich auf eine Schlägerei mit Streckmann ein, bei der er ein Auge verliert. Es kommt zu einer Gerichtsverhandlung, zu der auch Flamm als Zeuge geladen ist. Aus Scham wagt Rose nicht zu sagen, was wirklich geschehen ist. Sie bringt ihr Kind allein zur Welt und tötet es nach der Geburt.

Michael Thalheimer ist mit seiner Stückfassung des Gerhart Hauptmann-Klassikers "ein zeitloses Passionsspiel" (Hamburger Abendblatt, 13.3.2006) gelungen. Im Fokus steht das Mädchen Rose, die bei Thalheimer nicht nur ein Opfer der Männer ist, sondern das Anders-Sein, das Fremde in einer verschworenen Gemeinschaft, verkörpert. Sie steht im Zentrum des Geschehens, beherrscht es aber nicht.

Gerhard Stadelmaier schrieb zu dieser Stückfassung begeistert in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: Man sieht eine "jämmerliche Barbarenwelt. Das ist der rohe, reine Hauptmannsche Herzenskern der 'Rose Bernd'. Den hat Thalheimer großartig getroffen." (FAZ, 13.3.2006)

Unter der Regie von Michael Thalheimer spielten bei der Erstaufführung dieser Fassung: Katrin Wichmann, Lisa Arnold, Peter Kurth, Andreas Döhler, Markus Graf, Felix Knopp, Katharina Matz, Peter Moltzen, Anna Steffens und Harald Weiler.

Katrin Wichmann erhielt für ihre Titelrolle in Rose Bernd den Boy-Gobert-Preis 2007 der Körber-Stiftung, der an junge Schauspielerinnen und Schauspieler für besondere Leistungen an den Sprechbühnen der Hansestadt Hamburg verliehen wird.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen

Premierenberichte zu diesem Stück vorhanden

Weitere Fassungen:

Einsame Menschen (Fassung Thalheimer)

Die Ratten (Fassung Thalheimer)