25.07.2017

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: FALKNER
Die österreichische Schriftstellerin, Dramatikerin und Hörspielregisseurin...

Sommertheaterpremieren Teil II
Wann gibt es wohl eine bessere Gelegenheit zum Sommernachtsträumen als an...

"Kannst du pfeifen, Johanna?" von Ulf Stark an der Bayerischen Staatsoper
Am 8. Juli 2017 ziehen Groß und Klein, womöglich mit probehalber gespitzten...

Oscar Straus
Oscar Straus, schon zu Lebzeiten eine international gefeierte Größe, erlebt...

Neu bei FBE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot
Die neunjährigen Sabah und Romain kommen aus verschiedenen Welten, aber...

Neu bei FBE: "Neonazi" von Timo F.
Timo war Neonazi. Obwohl er für die Ideologie nie etwas übrig hatte, landet...

DSE: "Entweder … oder?" am Phosphor-Theater Aachen
Am 12. August 2017 feiert Jean-Claude Grumbergs schwarzhumorige Farce...

"Feuer fangen" von Luc Tartar an der Landesbühne Nord
In Wilhelmshaven feiert am 26. August Luc Tartars Feuer fangen an der...

Doppelte Auszeichnung bei den Privattheatertagen in Hamburg
Am Sonntag, den 25. Juni 2017, wurde als Abschluss der diesjährigen...

Erstaufführung: "Kommissar Gordon - Der erste Fall" von Ulf Nilsson in Bielefeld
Am Trotz-Alledem-Theater in Bielefeld begibt sich ab 27. Juni Ulf Nilssons...

Rückblick: Uraufführung "Umständliche Rettung" von Martina Clavadetscher am Schauspiel Essen
Am 28. April wurde am Schauspiel Essen das Stück Umständliche Rettung von...

Neu bei FBE: "SUPERBUHEI" von Sven Amtsberg
Dass Hannover-Langenhagen der Platz sein würde, den das Leben ihm zugedacht...

Sommertheaterpremieren Teil 1
Passend zur Hochsaison der Eheschließungen starten die diesjährigen...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Schneider, Nina
Geboren in Salzburg, schloss Nina Schneider ihre Musicalausbildung am Konservatorium der Stadt Wien erfolgreich ab und spielte anschließend in verschiedenen...


Brown, Paul Graham
Der Engländer Paul Graham Brown ist ein Multitalent. Er schreibt, komponiert, inszeniert, produziert und spielte in zahllosen Musicals für eine Vielzahl an...


 

Show Dogs!

Ein Musical
Musik von Paul Graham Brown
Buch und Liedtexte von Nina Schneider
6D, 4H
Orchesterbesetzung: Kl/Keyb, B, Dr
UA: 27.07.2007, Abraxas Musical Akademie München

In einer mittelgroßen Stadt findet eine Hundeausstellung statt – aber nur die Besitzer der vierbeinigen Champions glauben, dass es sich bei dieser Zusammenkunft ausschließlich um einen Schönheits- und Geschicklichkeits-Wettbewerb handelt! Die anwesenden Hunde haben eine ganz andere Agenda: Sie treffen sich, um Erfahrungen auszutauschen und ihre Herrchen und Frauchen, die im Vergleich zu einem Hund doch erschreckend minderbemittelt sind, auf die richtige Spur zu bringen.

Bald schlagen rund um den Ring, wenn nicht gerade der schönste mexikanische Nackthund ermittelt wird oder ein Bordercollie mit seinen Schafen tanzt, die Emotionen hoch: Die gebeutelte Hausfrau entdeckt, dass sie ihren Mann mindestens ebenso verabscheut, wie dessen Pitbull; die esoterische Sängerin wird gezwungen, sich sehr unesoterisch mit ihrer unbequemen Schwester auseinander zu setzen; und Spaniel "Püppi" und ihr Besitzer müssen sich mit der Tatsache abfinden, dass ein Hund kein Menschenbaby ersetzen kann. Bis die bedauernswerten "Dosenöffner" ihr Leben einigermaßen in den Griff bekommen, braucht es noch jede Menge Hilfe und Anstrengung von allen beteiligten Hunden, Schafen und verblichenen Chihuahuas.

Mit ihrem jüngsten gemeinsamen Werk gewannen Paul Graham Brown, der sein Deutschlanddebüt mit dem gefeierten Musical Bonnie und Clyde gab, und Nina Schneider, deren erstes Musical, "Das Greingold oder Marder unter uns" 2002 erschien, im Juli 2007 den "Frank Wildhorn Award for Musical Theatre" in Graz.

Die Uraufführung von Show Dogs! an der Abraxas Musical Akademie in München wurde von der Presse begeistert aufgenommen: "Komponist Paul Graham Brown hat für die Komödie [...] ein aus bewährten musikalischen Zitaten und neuen Melodien effektvoll gemixtes Musical gestrickt." (Süddeutsche Zeitung, 30.07.07) Die Fachzeitschrift Musical stellte fest: "Dem Autorengespann des 'Hunde-Musicals' [ist] ein echter Wurf gelungen. Rockige Töne paaren sich mit bissigen Metaphern."

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen