15.11.2018

Aktuelle Nachrichten

UA: "Nicobobinus oder Die verwegene Reise ins ferne Land der Drachen" am Theater der Jungen Welt, Leipzig
Am 17.11.2018 kommt Katrin Langes Stück Nicobobinus nach dem Roman von Terry...

Neu bei DESCH: "Zwei Lügen, eine Wahrheit" von Sébastien Blanc und Nicolas Poiret
Am Abend des 27. Hochzeitstages macht Philippe den großen Fehler, seiner Frau...

Rückblick: "Hunger. Peer Gynt" am Deutschen Theater
Am 19. Oktober war die Premiere von Sebastian Hartmanns Inszenierung "Hunger....

Neu bei FBE: "Siri und die Eismeerpriaten" von Frida Nilsson
"Weißhaupt hat meine Schwester geraubt! Wir müssen sie zurückholen!" Aber...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018 für Fabrice Melquiot und "Die Zertrennlichen"
Fabrice Melquiot wurde für sein Stück Die Zertrennlichen mit dem Deutschen...

Premiere: "Die Jüdin von Toledo" am Schauspielhaus Bochum
Mit der Premiere von Die Jüdin von Toledo in der Bühnenfassung von Koen...

Neu bei FBE: "Du springst, ich falle" von Maryam Madjidi
In ihrem viel diskutierten, autobiografischen Debüt erzählt Maryam Madjidi...

Neu bei FBE: "Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund
Lennard kann sich nie entscheiden. Aber zumindest eine Sache hat er...

Premiere: "Little Voice" am Theater Paderborn
Am Theater Paderborn inszeniert Katharina Kreuzhage Little Voice von Jim...

UA: "Scham" am Theater Oberhausen
Am 30.11. wird Scham von Claudia Tondl am Theater Oberhausen uraufgeführt....

UA: "Adel verpflichtet" am Ernst Deutsch Theater in Hamburg
Am 29. November ist Uraufführung von Dogberry&Probsteins mörderisch schwarzer...

DSE: "Ein Amerikaner in Paris" am Landestheater Linz
Am 25. November findet am Landestheater Linz die Deutschsprachige...

"Mamma Macchiato" von Tom van Hasselt am Kammertheater Karlsruhe
Ein bisschen Prenzlauer Berg ist überall – so auch in Karlsruhe, wo am 23....

Premiere: "Rheinische Rebellen" am Schauspiel Köln
Am 23. November feiert das Schauspiel Köln die Premiere von Rheinische...

"Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Deutschen Schauspielhaus Hamburg
Falk Richter inszeniert David Bowies und Enda Walshs Musical Lazarus am...

UA: "Die Verschwörerin" am Theater Basel
Joël Lászlós neues Stück Die Verschwörerin kommt am 2. November am Theater...

Einladungen: Franziska Henschel und "Mädchen wie die" beim Augenblick Mal! 2019
Franziska Henschel ist mit ihrer Stückentwicklung "Nachts" zum Augenblick...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Gershwin, George
George Gershwin, geb. am 6. September 1898 in Brooklyn, New York, arbeitete nach dem Studium der klassischen Musik zunächst als Songwriter, komponierte 1919...


Gershwin, Ira
Ira Gershwin, der erste Textautor, der jemals den Pulitzer-Preis gewann, wurde am 6. Dezember 1896 in New York City geboren. 1917 wurde sein erster Song...


Ludwig, Ken
Ken Ludwig, Autor und Regisseur, hat zahlreiche Hits am Broadway und dem Londoner West End gelandet. Unter anderem produzierte Andrew Lloyd Webber sein Werk...


 

Crazy For You

Das neue Gershwin Musical
Buch von Ken Ludwig
Gesangstexte von George und Ira Gershwin
Konzeption von Ken Ludwig und Mike Ockrent
unter Verwendung von Material von Guy Bolton und John McGowan
Musik von George Gershwin
Deutsch von Markus Hertel und Stefan Huber (Dialoge) und Kevin Schroeder (Liedtexte)
4D, 6H, Nebendarsteller
Orchesterbesetzung: Reed I (Picc, Fl, Klar, S.Sax, A.Sax), Reed II (Picc, Fl, Es-Klar, Klar, A.Sax, Okarina), Reed III (Ob, E.H, Klar, T.Sax), Reed IV (Picc, Fl, Klar, B.Klar, T.Sax), Reed V (B.Klar, Fg, Bar.Sax), Hr I, II, Trp I (Picc-Trp), II, T.Pos, B.Pos/Tb, Schl I, II, Git (Bj), Keyb, Vl, Vc, Kb; [möglich: Bühnenmusik: Trp, Git, Vl, Vc; für "Slap That Bass": Kb]
UA: 19.02.1992, Shubert Theatre New York
DSE: 09.04.1999, Stadttheater Bern
EA vollständige Fassung mit deutschen Liedtexten von Kevin Schroeder: 25.06.2011, Freilichtspiele Tecklenburg

Die unsterblichen, weltberühmten Hits von George und Ira Gershwin, darunter "Tonight’s The Night" ("Auf los geht's los"), "Embraceable You" ("Du Unerreichbarer") und natürlich "I Got Rhythm" ("Spür' den Rhythmus") wurden in Crazy For You zu einem neuen Musical zusammengefasst, das seit seiner Broadwaypremiere 1992 weltweit Erfolge feiert. Als Basis diente das Gershwin-Musical "Girl Crazy" aus den dreißiger Jahren, das mit einer neuen Rahmenhandlung versehen wurde.

Bobby Child, Nachkomme einer New Yorker Bankiersfamilie, träumt von einer Broadwaykarriere, sehr zum Leidwesen seiner Mutter und seiner Verlobten Irene. Um ihn von diesem Gedanken abzubringen, schickt ihn die Mutter in die Wüste, in das frühere Goldgräberstädtchen Dead Rock, um dort die fällige Hypothek auf eine Immobilie einzutreiben.

Im Wilden Westen angelangt, stellt sich heraus, dass die Immobilie ein altes Theater ist, das heute als Poststation dient. Postmeisterin ist Polly, die einzige junge Frau im Ort, Tochter des ehemaligen Theaterbetreibers und Besitzers der Immobilie Everett, der früher, als der Goldrausch dem Städtchen seine Blütezeit bescherte, mit seiner Frau selbst auf der Bühne stand. Bobby verliebt sich sofort in Polly und will das Theater retten. Als er aber seine Identität als Bankierssohn preis gibt, wendet sich Polly misstrauisch von ihm ab. Doch Bobby weiß sich zu helfen: Er schlüpft in die Rolle des berühmten Broadwayproduzenten Zangler, überredet Tess, die Tanzchefin der "Zangler Follies" ihre Ferien mit dem Ensemble in Dead Rock zu verbringen und versucht eine Show aufzubauen, wobei er natürlich auf alle nur erdenklichen Schwierigkeiten stößt.

Als Tanzpartner für die Broadwaygirls müssen die ortsansässigen Cowboys "umerzogen" werden, der Saloonbesitzer Lank, der Polly heiraten will, versucht das Unternehmen wo es nur geht zu stören und dann trifft plötzlich noch Bobbys Verlobte Irene in der Wüste ein und droht, Bobbys Maskerade platzen zu lassen. Polly hat sich in der Zwischenzeit in den falschen Zangler verliebt und weist Bobby in seiner wahren Gestalt ab.

Am Tag der Show wartet man auf Zuschauer, es kommt aber nur ein distinguiertes englisches Paar, das einen Reiseführer über die Wüste schreiben will. Plötzlich taucht der echte Zangler auf, der seiner geliebten Tess nachgereist ist und trifft auf Bobby als seinen Doppelgänger. Das Chaos ist perfekt, doch genau so witzig und turbulent wie es entstanden ist, löst es sich wieder zu einem Happy End auf.

Dieses Werk ist ebenfalls in folgender Fassung erhältlich:

Crazy For You
Deutsche Übersetzung der Dialoge von Markus Hertel und Stefan Huber / Fassung mit englischen Liedtexten