17.08.9729

Aktuelle Nachrichten

Sommertheater: Unsere Premieren im Juli und August
Wie schon im Juni freuen wir uns über viele Sommertheater-Premieren im Juli...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018: Nominierung für Fabrice Melquiot
Fabrice Melquiot ist mit seinem Stück Die Zertrennlichen (übersetzt von...

UA: "Jedermann - Ein Musical vom Sterbelernen" beim MusikTheaterFestival Oper Oder-Spree
Am 19. Juli feiert Peter Lunds und Wolfgang Böhmers Musical-Neufassung vom...

ÖEA: "Rock of Ages" beim Musical Sommer Amstetten
Haarspray, Leggins, Likör und die Hits der 80er-Jahre: Nach der erfolgreichen...

UA: "Sherlock Holmes und der Tod des Bayernkönigs" bei den Luisenburg-Festspielen
Am 12.7. ist die Uraufführung von Sherlock Holmes und der Tod des...

Neu bei FBE: "Little Me" von Cy Coleman
Little Me gehört mit zwei Broadway-Revivals und zahlreichen weiteren...

Zum Wiederentdecken: "33 Variationen" von Moisés Kaufman
Im Beethoven-Jahr 2020 jährt sich der Geburtstag des berühmten Komponisten...

Else-Lasker-Schüler-Stückepreis 2018 für Nele Stuhler
Nele Stuhler gewinnt mit Fische den ersten Else-Lasker-Schüler-Stückepreis...

Sommertheater: Unsere Premieren im Juni
Es ist wieder Sommertheater-Zeit! Unsere Freilicht-Premieren im Juni:...

Deutscher Kindertheaterpreis und Deutscher Jugendtheaterpreis: Fünf Stücke auf der Auswahlliste
Wir freuen uns über fünf Stücke aus unserem Programm auf den diesjährigen...

Ingeborg-Bachmann-Preis 2018: Martina Clavadetscher und Bov Bjerg
Martina Clavadetscher und Bov Bjerg wurden zu den 42. Tagen der...

Österreichischer Musiktheaterpreis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Die Uraufführungsproduktion von Gisle Kverndokks und Øystein Wiiks Musical In...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Dancing

Stück von Natacha Pontcharra
Deutsch von Almut Lindner
2D, 3H

"Dancing" spielt in den sanitären Anlagen einer Firma. Die Szenen erzählen kleinere und größere Ereignisse aus dem Leben der Mitarbeiter, die sich immer in verschiedenen Konstellationen am Waschbecken zusammenfinden. Der Ton ist leicht, die Dialoge schnell, schlagfertig, geistreich. Hinter den Kulissen der Firma verbirgt sich vor allem eines: die nackte Angst. Alle Figuren sind gekennzeichnet von Existenzängsten, Alpträumen und Sorgen.
Natascha de Pontcharra beschreibt mit Witz und charmanter Bösartigkeit das Bild eines Alltags in der Welt der New Economy. Der tägliche Kampf um den Arbeitsplatz und Anerkennung, die anhaltende Angst vor dem Leistungsdruck erhalten so eine neue, groteste Dimension.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch