www.felix-bloch-erben.de

Ein ganz besonderer Tag

von Ruggero Maccari, Ettore Scola

Deutsch von Wolfgang Sebastian Baur
4D, 8H

Das Stück spielt 1938, am Tag von Hitlers Besuch in Rom und zeigt seine Begegnung mit Mussolini aus der Perspektive zweier Opfer des faschistischen Italien, der geplagten Familienmutter Antonietta und des homosexuellen Rundfunksprechers Gabriele. Antonietta leidet unter den permanenten Demütigungen ihres faschistischen Ehemannes und Gabriele droht wegen seiner homosexuellen Veranlagung der Verlust seiner Arbeitsstelle und Deportation. Die Offenheit, mit der Gabriele über sein Lebensproblem spricht, gibt auch Antonietta den Mut, ihre Schwierigkeiten zu offenbaren. Zwei grundverschiedenen Menschen gelingt es, in einen Dialog zu treten, der ihnen Kraft geben wird, ihr Leben und ihre Zukunft besser zu meistern.