26.02.2018

Aktuelle Nachrichten

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...

Oliver Schmaering für Mülheimer Kinderstückepreis nominiert
In dir schläft ein Tier von Oliver Schmaering ist für den Kinderstückepreis...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Ein Seestern im Garten

2D, 2H

Richard Tannenfelder, erfolgreicher Architekt in den Fünzigern, hat seine Frau verloren. Weder das Jenseits noch ein anderer Mann sind daran schuld - nur ein lesbisches Coming out, das die Gnädigste in die starken Arme ihrer ersten Lebensabschnittsgefährtin katapultiert hat. Richard ist darüber alles andere als traurig – hatte doch die zurückgelegte Ehe-Strecke arge Züge einer zwar erträglichen, insgesamt aber doch eher unerquicklichen Messalliance, an deren Ende nun die um so erquicklichere Perspektive eines ungestörten und genußreichen Lebens liegt. Daß Thea und Fred, ein befreundetes Ehepaar, um sein Liebesleben besorgt sind und fürchten, Richard könne irgendeinem jungen Ding anheimfallen, belustigt ihn eher. Doch ganz so unbegründet waren diese Warnungen nicht. Denn als Überbleibsel einer feuchtfröhlichen Party findet sich unvermittelt ein neuer Hausbewohner ein: Silvia, ebenso jung wie unkonventionell, scheint Theas Warnung aufs Verführerischste zu bestätigen.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch