Die Entfernung

Deutsch von Charles Regnier
3D, 3H

Im Mittelpunkt steht der Theaterautor Charles Meslier. Die Angst vor einem möglichen Reinfall macht aus ihm ein unausstehliches, egozentrisches Ekel, das ständig zwischen tiefster Depression und hoffnungsvoller Euphorie pendelt und damit seine Umgebung zur Verzweiflung treibt. Sie existiert für ihn praktisch nur mehr als Spiegel des gestrigen Theaterabends. Diese naive Blindheit abstoßend, berührend und komisch zugleich führt dazu, daß er gar nicht bemerkt, daß sich in seiner Familie gerade eine Tragödie abspielt, daß das irreale Leben seiner Dramenfiguren ihm den Blick auf das reale Leben verstellt und so verhindert, daß er bemerkt, daß dadurch in der Beziehung zwischen ihm und seiner Frau etwas zerbricht.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch