Aktuelle Nachrichten

KinderStückePreis 2019: Nominierungen für "Die Eisbärin" und "Ich, Ikarus"
Zwei Kinderstücke aus unserem Programm wurden zu den diesjährigen Mülheimer...

ÖEA: "Die Mitwisser" von Philipp Löhle am Schauspielhaus Graz
Am Schauspielhaus Graz inszeniert Felicitas Braun Die Mitwisser von Philipp...

Neu: Felicia Zeller bei Felix Bloch Erben
Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Felicia Zeller seit dem 1. Januar...

Ursendung: "Wie die Blinden träumen" von Tomer Gardi im SWR
Die Ursendung von Tomer Gardis neuem Hörspiel Wie die Blinden träumen ist am...

UA: "Karl und Rosa. Für Geister Eintritt frei" von Felicia Zeller (nach Alfred Döblin) am Theater Magdeburg
Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Felicia Zeller seit dem 1. Januar...

Premiere: "Ikar" von Katrin Lange am Unicorn Theatre
Ikar - zu Wasser, zu Lande, in der Luft (Das Labyrinth) von Katrin Lange hat...

SEA: "Die Zertrennlichen" am Theater und Orchester Biel Solothurn
Das Theater und Orchester Biel Solothurn bringt am 27. Februar die Schweizer...

Wiederentdeckt: "Mörder ohne Bezahlung" von Eugène Ionesco
"Die Leute wissen davon und lassen sich trotzdem überraschen." Mörder ohne...

Premiere: "Die Stühle" von Eugène Ionesco am Burgtheater Wien
"Das Theater spiegelt offensichtlich die Beunruhigung unserer Zeit." sagte...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Nest, Tilo
Tilo Nest, seit der Spielzeit 2018/2019 als Schauspieler am Berliner Ensemble engagiert, arbeitet seit 2011 vermehrt auch als Regisseur. Für seine...


Friedrich, Hanno
Hanno Friedrich und Tilo Nest verbindet eine langjährige Zusammenarbeit, u. a. in ihrem musikalischen Programm "ABBA jetzt!", mit dem sie seit 1998 auf...


 

In 80 Tagen um die Welt

nach Jules Verne
ab 6 Jahren
3D, 2H
UA: 11.11.2017, Niedersächsische Staatstheater Hannover

Nest und Friedrich lassen mit dem französischen Diener und seinem britischen Herrn von Beginn an kulturelle Unterschiede fröhlich aufeinanderprallen. Mit hanseatischen Käpt'ns, hilfsbereiten Indern und flirtenden Sumo-Ringern geht es weiter, und schnell wird die Weltreise zu einem temporeichen, interkulturellen Reigen. Die Fassung wertet außerdem die weibliche Hauptfigur auf: "Aouda wird ganz nach dem Klischee zunächst von den Helden aus Todesgefahr gerettet, erweist sich aber im Folgenden als Frau, die sämtliche Sprachen spricht, überhaupt alles weiß und alles kann." (Kreiszeitung)

"Tilo Nest hat zusammen mit Hanno Friedrich eine äußerst turbulente Fassung der Jules-Verne-Geschichte um Phileas Fogg entworfen, jenen sehr britischen Gentleman, der aufgrund einer Wette den Erdball binnen der besagten 80 Tage umrunden muss." (Kreiszeitung)

"Die englischen Ledersessel geraten schnell in Vergessenheit - so bunt ist die Welt, so spannend ist das, was in Indien oder Amerika passiert." (Hannoversche Allgemeine)