Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Tewje" ein Ballett von Richard Wherlock und Olivier Truan
Beginnendes 20. Jahrhundert. Tewje, der Milchmann, lebt in dem kleinen...

UA & SE: "Begleiterscheinungen" am Theater an der Kö und "Unter falschen Brüdern" am Theater Matte
Begleiterscheinungen von Peter Buchholz wird am 5. April am Theater an der Kö...

Neu: "Grete Minde" von Kay Wuschek nach Theodor Fontane
"Ein unbillig Recht, ein totes Recht" widerfährt Grete, Tochter einer...

GEH DICHT DICHTIG! Ein lautpoetischer Dialog
In GEH DICHT DICHTIG! tritt die Autorin Ruth Johanna Benrath in einen...

UA: "lauwarm" von Sergej Gößner am Jungen Schauspielhaus Hamburg
Am Jungen Schauspielhaus Hamburg ist am 7. April die Uraufführung von Sergej...

UA: "Die Verlobung in St. Domingo" von Necati Öziri am Schauspielhaus Zürich
Am 4. April ist die Uraufführung von Die Verlobung in St. Domingo - Ein...

Neu: "Karl und Rosa. Für Geister Eintritt frei" von Felicia Zeller
Deutschland im Taumel der Novemberrevolution 1918. Döblin entwirft das...

Rückblick: "Am Rand (Ein Protokoll)" von Philipp Löhle am Staatstheater Nürnberg
Am 9. März war die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Am Rand (Ein...

UA: "Der Hase mit den Bernsteinaugen" am Landestheater Linz
Edmund de Waal rollt in seinem Bestseller Der Hase mit den Bernsteinaugen die...

KinderStückePreis 2019: Nominierungen für "Die Eisbärin" und "Ich, Ikarus"
Zwei Kinderstücke aus unserem Programm wurden zu den diesjährigen Mülheimer...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Juliette FavreFavre, Juliette

Juliette Favre wurde 1998 in Hamburg geboren. Ihr Debütroman Fuckfisch erschien 2015 im Verlag PUNKTUM Bücher.

 

Fuckfisch

Roman von Juliette Favre
ab 14 Jahren


Vicky ist vierzehneinhalb Jahre alt, sie hatte schon viele Male Sex, ihre Arschritze ziert pinke Spitze von H&M - denn schöne Frauen tragen schöne Unterwäsche - und trotzdem wurde sie von ihrem Freund mies hintergangen und abserviert. Vicky geht es scheißdreckig, sie braucht Ablenkung. Doch das ist gar nicht so leicht, wenn das Objekt der Begierde dieselbe Schulbank drückt: Verliebe dich nie in einen Jungen aus deiner Klasse, das "verarbeitet dich zu Hackfleisch!" Als wäre das nicht schon schlimm genug, muss sich Vicky auch noch mit permanenten Tests und dem Drill ihrer Lehrer herumschlagen, bis sie nur noch aus Zahlen und Bewertungen zu bestehen scheint. Aber es hilft ja alles nichts. Zwischen Liebeskummer und der "Sauerei von Schuldruck" versucht Vicky, im Fluss der Pubertät mitzuschwimmen - ein echter Fuckfisch eben.

Als Expertin des jugendlichen Alltags schrieb die damals 14-jährige Juliette Favre ihren Debütroman Fuckfisch. In einer emotional-direkten Sprache führt sie durch die changierenden Gefühlswelten eines jungen Menschen im digitalen Zeitalter und macht klar, dass Erwachsenwerden nichts für Feiglinge ist. Für die Uraufführung am Badischen Staatstheater Karlsruhe schrieb Juliette Favre selbst die Bühnenfassung.

"Das Besondere erfährt der Jugendroman vor allem stilistisch durch die authentisch-erfrischende und emotional-direkte Sprache, die den Leser unmittelbar an dem immer wieder in unterschiedliche Richtungen changierenden Gefühlschaos der Ich-Erzählerin Vicky teilhaben lässt." (Jury Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2015)

Hinweis:
Es ist jeder Bühne möglich, in Rücksprache mit dem Verlag eine eigene Adaption des Romans zu erstellen. Das Buch ist im Verlag PUNKTUM Bücher! erschienen.



Folgende Stücke gehören zu diesem Werk:

Fuckfisch
Bühnenfassung von Juliette Favre
nach ihrem gleichnamigen Roman
ab 14 Jahren
3D, 2H

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen