Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Der Vorname
26.06.2020, Baden-Baden, Theater

Bombe!
13.03.2020, Göttingen, Deutsches Theater

Der Sohn
23.10.2019, Hamburg, St. Pauli Theater

Der Name der Rose
09.08.2019, Erfurt, Theater

Die Verlobung in St. Domingo - Ein Widerspruch
04.04.2019, Zürich, Schauspielhaus

Der Hase mit den Bernsteinaugen
06.04.2019, Linz, Landestheater

Am Rand (ein Protokoll)
09.03.2019, Nürnberg, Staatstheater

Die Jüdin von Toledo
01.11.2018, Bochum, Schauspielhaus

Hunger
19.10.2018, Berlin, Deutsches Theater

Effi
19.09.2018, Berlin, Theater an der Parkaue


Bild von Søren Nils EichbergEichberg, Søren Nils

Der in Stuttgart geborene und in Dänemark aufgewachsene Komponist Søren Nils Eichberg studierte Klavier und Orchesterdirigieren in Kopenhagen und Köln. Nachdem er 2001 in Brüssel den ersten Preis des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs für Komponisten gewonnen hatte, wandte er sich schwerpunktmäßig der Komposition zu. Er wurde u.a. mit dem Tanglewood-Stipendium, dem Konrad-Adenauer-Kompositionsstipendium und dem Kompositionsstipendium der Dänischen Kunststiftung ausgezeichnet. Søren Nils Eichberg arbeitet regelmäßig mit dem Ensemble Modern, Hilary Hahn und dem Mahler Chamber Orchestra zusammen. Die von der britischen Zeitung "The Times" hochgelobte SciFi-Oper "Glare" wurde im November 2014 in der Royal Opera Covent Garden in London uraufgeführt, die DSE folgte 2017 am Theater Koblenz. Seine Oper "Schönerland" über Flucht und Heimat wurde 2017 am Hessischen Staatstheater Wiesbaden uraufgeführt, am Theater Koblenz die Fallada-Oper Wolf unter Wölfen.


Weitere Informationen zu Søren Nils Eichberg

 

Glare
Science-Fiction-Kammeroper
Musik von Søren Nils Eichberg
Libretto von Hannah Dübgen
2D, 2H
Orchesterbesetzung: Fl, Klar (B.Klar), Fg (K.Fg), Hr, Pos, Perc, Kl (Synth), Vl, Vla, Vlc, Kb
UA 15.11.2014, Linbury Theatre, Royal Opera House, London

Wolf unter Wölfen (Oper)
Oper
nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada
Musik von Søren Nils Eichberg
Libretto von John von Düffel
5D, 8H, Chor
Orchesterbesetzung: Fl (B.Fl), Ob, Klar, B.Klar, T.Sax, K.Fg, Hr, Trp, Pos, Tub, Kl, 2 Perc, Timp,
Str (mind. 3 2 2 2 2)
UA 23.11.2019, Theater der Stadt, Koblenz