Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Die Jüdin von Toledo
01.11.2018, Bochum, Schauspielhaus

Hunger
19.10.2018, Berlin, Deutsches Theater

Effi
19.09.2018, Berlin, Theater an der Parkaue

Die Mitwisser
28.04.2018, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Schatten eines Jungen
06.04.2018, Göttingen, Deutsches Theater

Lazarus
03.02.2018, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Alice
23.11.2017, München, Metropol Theater

Alles Schwindel
17.12.2017, Berlin, Maxim Gorki Theater

Die Zertrennlichen
26.11.2017, Frankfurt am Main, Schauspiel Frankfurt

Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben
27.09.2017, Mannheim, Nationaltheater


Aktuell: "Premierenfeier" von Klaus Chatten

 

"Zuerst kommt die Politik. Dann kommt die Geschichte. Dann kommt der Erfolg oder der Misserfolg." Weiß Barbara, Philips Schwester. Der Dramatiker Philip, dessen Stück am heutigen Abend Premiere hatte, scheint das nicht zu wissen oder es scheint ihm egal zu sein. Auf jeden Fall war die Aufführung ein Flop. Ob das an der Qualität lag oder an der Botschaft und was wichtiger ist ... In seiner Fabriketage finden sich jedenfalls nun alle Freunde und an der Produktion Beteiligten ein. Sogar Philips Erzfeind, ein gefürchteter Kritiker, lässt sich blicken. Philip aber scheint andere Dinge im Kopf zu haben. Er ist in Lara, die Protagonistin des Abends, verliebt.

In drei Akten lotet Klaus Chatten in Premierenfeier komödiantisch und melancholisch zwischenmenschliche Gegenwart aus und stellt gleichzeitig unter allem Gezeigten immer wieder die Frage, was für eine politische Funktion dabei den Medien Theater und Film zufällt und wo Zensur und freiwillige Selbstzensur einsetzen. Ein komödiantischer, gesellschaftspolitisch provokanter und poetischer Text für ein großes Ensemble, der unterhält und spannende Sichtweisen eröffnet.

11.01.2017